Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

TuS Erndtebrück gegen Rot Weiss Ahlen: Erndtebrück seit fünf Spielen ohne Sieg

Oberliga Westfalen  

Erndtebrück seit fünf Spielen ohne Sieg

13.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

TuS Erndtebrück gegen Rot Weiss Ahlen: Erndtebrück seit fünf Spielen ohne Sieg. Erndtebrück seit fünf Spielen ohne Sieg (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: TuS Erndtebrück – Rot Weiss Ahlen 1:4 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

RW Ahlen setzte sich standesgemäß gegen Erndtebrück mit 4:1 durch. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Rot Weiss Ahlen. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 112 Zuschauern bereits flott zur Sache. Ismail Budak stellte die Führung des Gasts her (4.). Bei RW Ahlen kam Luca Steinfeldt für Marko Onucka ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (23.). Zur Pause wusste Rot Weiss Ahlen eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. RW Ahlen ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Akil Cömcü nun für Enes Güney weiterspielte. In der 60. Minute brachte Murat-Kaan Yazar den Ball im Netz von Rot Weiss Ahlen unter. Steinfeldt trug sich in der 62. Spielminute in die Torschützenliste ein. Für das 3:1 von RW Ahlen zeichnete Rene Lindner verantwortlich (66.). Der TuS Erndtebrück stellte in der 69. Minute personell um: Erlon Sallauka ersetzte Abbas Attia und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Gastgeber nahm in der 78. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Manfredas Ruzgis für Maximilian Wüst vom Platz ging. Für das 4:1 zugunsten von Rot Weiss Ahlen sorgte dann kurz vor Schluss Steinfeldt, der RW Ahlen und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (86.). Nach der Beendigung des Spiels durch Referee Jörn Schäfer feierte Rot Weiss Ahlen einen dreifachen Punktgewinn gegen Erndtebrück.

Der TuS Erndtebrück hat bisher alle vier Punkte zuhause geholt. Erndtebrück bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des TuS Erndtebrück im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 26 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Oberliga Westfalen. Erndtebrück musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der TuS Erndtebrück insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Erndtebrück entschied kein einziges der letzten fünf Spiele für sich.

Nach zehn absolvierten Spielen stockte RW Ahlen sein Punktekonto bereits auf 18 Zähler auf und hält damit einen starken vierten Platz. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Rot Weiss Ahlen ist die funktionierende Defensive, die erst acht Gegentreffer hinnehmen musste. Fünf Siege, drei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von RW Ahlen bei.

Die Defensivleistung des TuS Erndtebrück lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen Rot Weiss Ahlen offenbarte Erndtebrück eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Am Sonntag muss der TuS Erndtebrück bei der Hammer SpVg ran, zeitgleich wird RW Ahlen vom SC Paderborn 07 U21 in Empfang genommen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal