Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

FC Iserlohn gegen DSC Wanne-Eickel: Frühes Tor von Schäfer reicht Wanne-Eickel zum Sieg

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Frühes Tor von Schäfer reicht Wanne-Eickel zum Sieg

13.10.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

FC Iserlohn gegen DSC Wanne-Eickel: Frühes Tor von Schäfer reicht Wanne-Eickel zum Sieg. Frühes Tor von Schäfer reicht Wanne-Eickel zum Sieg (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: FC Iserlohn – DSC Wanne-Eickel 0:1 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der DSC Wanne-Eickel trug gegen den FC Iserlohn einen knappen 1:0-Erfolg davon. Vollends überzeugen konnte Wanne-Eickel dabei jedoch nicht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Erik Hartmut Schäfer stellte die Weichen für die Gäste auf Sieg, als er in Minute 14 mit dem 1:0 zur Stelle war. In der 42. Minute wechselte der DSC Wanne-Eickel Josse Gerick für Davide Basile ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Zur Pause wusste Wanne-Eickel eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der Halbzeit nahm Iserlohn gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Lukas Abufaiad Mertens und Daniel von der Ley für Serafettin Sarisoy und Kevin Meckel auf dem Platz. Der DSC Wanne-Eickel tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marvin Piechottka ersetzte Damian Bartsch (58.). Schlussendlich pfiff der Unparteiische David Ciha (Karlsruhe) das Spiel ab, ohne dass Tore im zweiten Durchgang zu bejubeln waren. Wanne-Eickel brachte am Ende einen knappen Dreier unter Dach und Fach.

Trotz der Schlappe behält der FC Iserlohn den 16. Tabellenplatz bei. Mit nun schon fünf Niederlagen, aber nur einem Sieg und drei Unentschieden sind die Aussichten der Heimmannschaft alles andere als positiv. Die letzten Auftritte von Iserlohn waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Der DSC Wanne-Eickel konnte sich gegen den FC Iserlohn auf eine sattelfeste Defensive verlassen und mischt in der Tabelle weiter um die besten Plätze mit. Die Defensive von Wanne-Eickel (acht Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Westfalenliga Herren Staffel 2 zu bieten hat. Der DSC Wanne-Eickel weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sechs Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Die letzten Resultate von Wanne-Eickel konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Kommende Woche tritt Iserlohn bei SV Sodingen an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt der DSC Wanne-Eickel Heimrecht gegen die DJK TuS Hordel.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal