Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Lüner SV gegen SV Hohenlimburg: Eingewechselter Schikora wird zum Siegtorschützen

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Eingewechselter Schikora wird zum Siegtorschützen

13.10.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

Lüner SV gegen SV Hohenlimburg: Eingewechselter Schikora wird zum Siegtorschützen. Eingewechselter Schikora wird zum Siegtorschützen (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: Lüner SV – SV Hohenlimburg 0:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Hohenlimburg trug gegen Lünen einen knappen 1:0-Erfolg davon. Vollends überzeugen konnte der SV Hohenlimburg dabei jedoch nicht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Torlos ging es in die Kabinen. Hohenlimburg stellte in der 54. Minute personell um: Marcel Weiß ersetzte Murat Kaya und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Joel Schikora, der von der Bank für Antonio Porrello kam, sollte für neue Impulse bei den Gästen sorgen (61.). Der Lüner SV tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Fabian Pfennigstorf ersetzte Daniel Mikuljanac (63.). Tore blieben den 115 Zuschauern bis zur 82. Minute, in der Schikora für den SV Hohenlimburg zum 1:0 erfolgreich war, vorenthalten. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen Hohenlimburg und Lünen aus.

Für den Lüner SV gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Die Heimmannschaft rutschte mit dieser Niederlage auf den 14. Tabellenplatz ab. Zwei Siege, drei Remis und vier Niederlagen hat Lünen derzeit auf dem Konto.

Nach zehn Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den SV Hohenlimburg 21 Zähler zu Buche. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Hohenlimburg. Insgesamt erst achtmal gelang es dem Gegner, den SV Hohenlimburg zu überlisten.

Hohenlimburg wandert mit nun 21 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt des Lüner SV gegenwärtig trist aussieht.

Nächster Prüfstein für Lünen ist die Spvgg Erkenschwick (Sonntag, 15:00 Uhr). Der SV Hohenlimburg misst sich am selben Tag mit der SG Finnentrop/Bamenohl (15:30 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal