Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

SV Westfalia Rhynern gegen SC Paderborn 07 U21: Rhynern heimstark

Oberliga Westfalen  

Rhynern heimstark

23.10.2019, 19:56 Uhr | Sportplatz Media

SV Westfalia Rhynern gegen SC Paderborn 07 U21: Rhynern heimstark. Rhynern heimstark (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: SV Westfalia Rhynern – SC Paderborn 07 U21 (Freitag 19:30 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Rhynern will im Spiel gegen den SCP nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Westfalia Rhynern trennte sich im vorigen Match 1:1 vom TuS Ennepetal. Der SC Paderborn 07 U21 erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 1:2 als Verlierer im Duell mit Rot Weiss Ahlen hervor.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der SV Westfalia Rhynern gewann den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt zehn Zähler. Aus diesem Grund dürfte der Gastgeber sehr selbstbewusst auftreten. Mit nur sieben Gegentoren hat Rhynern die beste Defensive der Oberliga Westfalen. Die Saison von Westfalia Rhynern verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat der SV Westfalia Rhynern drei Siege, sechs Unentschieden und zwei Niederlagen verbucht. Die volle Punkteausbeute sprang für Rhynern in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Paderborn holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Die Stärke des Gasts liegt in der Offensive – mit insgesamt 21 erzielten Treffern. Fünf Siege, ein Unentschieden und fünf Niederlagen stehen bis dato für den SCP zu Buche.

Hier spielen zwei enge Konkurrenten gegeneinander. Der SC Paderborn 07 U21 nimmt mit 16 Punkten den sechsten Platz ein. Westfalia Rhynern liegt aber mit nur einem Punkt weniger auf Platz zehn knapp dahinter und kann mit einem Sieg an Paderborn vorbeiziehen.

Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal