Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

TuS 05 Nordvesta Sinsen gegen Concordia Wiemelhausen: Helfer trifft in Nachspielzeit – Remis für TuS

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Helfer trifft in Nachspielzeit – Remis für TuS 05 Sinsen

28.10.2019, 12:27 Uhr | Sportplatz Media

TuS 05 Nordvesta Sinsen gegen Concordia Wiemelhausen: Helfer trifft in Nachspielzeit – Remis für TuS. Helfer trifft in Nachspielzeit – Remis für TuS 05 Sinsen (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: TuS 05 Nordvesta Sinsen – Concordia Wiemelhausen 2:2 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen dem TuS 05 Nordvesta Sinsen und Concordia Wiemelhausen 2:2. Der TuS 05 Sinsen erwies sich gegen Wiemelhausen als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Torlos ging es in die Kabinen. Concordia Wiemelhausen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Cedrick Hupka kam für Nikolas Friedberg (61.). 104 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Sinsen schlägt – bejubelten in der 62. Minute den Treffer von Lorenz Niedrig zum 1:0. Das Heimteam tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Leonard Onofaro ersetzte Maurizio Fenu (67.). Wiemelhausen drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Emirhan Danabas und David Adusei Asibey Yeboah sorgen, die per Doppelwechsel für Tom Franke und Dennis Gumpert auf das Spielfeld kamen (71.). Mit einem schnellen Doppelpack (87./92.) zum 2:1 schockte Xhino Kadiu den TuS 05 Nordvesta Sinsen und drehte das Spiel. Die Nachspielzeit lief bereits, als ein Treffer von Jakob Helfer zum 2:2 (93.) den TuS 05 Sinsen vor der Niederlage bewahrte. Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich Sinsen und Concordia Wiemelhausen mit einem Unentschieden.

Der TuS 05 Nordvesta Sinsen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,17 Gegentreffer pro Spiel. Der TuS 05 Sinsen nimmt mit elf Punkten den elften Tabellenplatz ein. Die Defensive von Sinsen muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 26-mal war dies der Fall. Der TuS 05 Nordvesta Sinsen verbuchte insgesamt drei Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen. Siege waren zuletzt rar gesät beim TuS 05 Sinsen. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon acht Spiele zurück.

Wiemelhausen holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Mit 17 gesammelten Zählern haben die Gäste den achten Platz im Klassement inne. Fünf Siege, zwei Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Concordia Wiemelhausen bei. Die letzten Resultate von Wiemelhausen konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Kommende Woche tritt Sinsen beim SC Neheim an (Sonntag, 14:45 Uhr), am gleichen Tag genießt Concordia Wiemelhausen Heimrecht gegen YEG Hassel.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal