Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

SV Schermbeck gegen TuS Erndtebrück: Schermbeck schlägt Erndtebrück

Oberliga Westfalen  

Schermbeck schlägt Erndtebrück

03.11.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SV Schermbeck gegen TuS Erndtebrück: Schermbeck schlägt Erndtebrück. Schermbeck schlägt Erndtebrück (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: SV Schermbeck – TuS Erndtebrück 2:1 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Auswärtsspiel des TuS Erndtebrück endete erfolglos. Gegen den SV Schermbeck gab es nichts zu holen. Die Heimmannschaft gewann die Partie mit 2:1. Einen packenden Auftritt legte der Schermbeck dabei jedoch nicht hin.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Schuss von Moritz Brato schlug vor der sportlichen Kulisse von 200 Zuschauern im eigenen Tor ein. Miles Grumann schoss die Kugel zum 2:0 für den SV Schermbeck über die Linie (16.). Erndtebrück stellte in der 41. Minute personell um: Nico Renner ersetzte Murat-Kaan Yazar und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. In der Halbzeit nahm der TuS Erndtebrück gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Sosuke Fukuchi und Burak Yildiz für Besmir Rada und Abbas Attia auf dem Platz. David Jäger ließ sich in der 47. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für den Gast. Der Schermbeck tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Malte Grumann ersetzte Patrick Rudolph (64.). Mit dem Ende der Spielzeit strich der SV Schermbeck gegen Erndtebrück die volle Ausbeute ein.

Die drei Zähler katapultierten den Schermbeck in der Tabelle auf Platz neun. Der SV Schermbeck verbuchte insgesamt fünf Siege, vier Remis und vier Niederlagen.

Der TuS Erndtebrück muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Erndtebrück holte auswärts bisher nur drei Zähler. Trotz der Niederlage belegt der TuS Erndtebrück weiterhin den 17. Tabellenplatz. Die Offensive von Erndtebrück strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der TuS Erndtebrück bis jetzt erst 15 Treffer erzielte. Mit nun schon neun Niederlagen, aber nur drei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von Erndtebrück alles andere als positiv. Der TuS Erndtebrück baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Nächsten Sonntag (14:30 Uhr) gastiert der Schermbeck bei Rot Weiss Ahlen, Erndtebrück empfängt zeitgleich den SC Westfalia Herne.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal