Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

1. FC Gievenbeck gegen TuS Tengern: Gievenbeck wird der Favoritenrolle gerecht

Westfalenliga Herren Staffel 1  

Gievenbeck wird der Favoritenrolle gerecht

17.11.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

1. FC Gievenbeck gegen TuS Tengern: Gievenbeck wird der Favoritenrolle gerecht. Gievenbeck wird der Favoritenrolle gerecht (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 1: 1. FC Gievenbeck – TuS Tengern 3:1 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die TuS Tengern kehrte vom Auswärtsspiel gegen den 1. FC Gievenbeck mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:3. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur 1. FC Gievenbeck heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

120 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Gievenbeck schlägt – bejubelten in der 34. Minute den Treffer von Maximilian Brüwer zum 1:0. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Julian Canisius das 2:0 nach (41.). Mit der Führung für den 1. FC Gievenbeck ging es in die Kabine. Bastian Bartelheimer änderte das Personal von Tengern zu Beginn des zweiten Durchgangs. Pawel Zieba spielte fortan für Nico Erdelt weiter. In der 61. Minute wechselte Gievenbeck Niklas Leser für Canisius ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die TuS Tengern nahm in der 66. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Joscha Kachel für Lukasz Grzegorczyk vom Platz ging. Für das 1:2 des Gasts zeichnete Zieba verantwortlich (75.). Fabian Gerick erhöhte für den 1. FC Gievenbeck auf 3:1 (84.). Mit einem Doppelwechsel holte Bastian Bartelheimer Jarno Kassebaum und Felix Kammann vom Feld und brachte Nico Gerfen und Pascal Bley ins Spiel (89.). Am Schluss schlug Gievenbeck Tengern vor eigenem Publikum mit 3:1 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Im letzten Hinrundenspiel errang der 1. FC Gievenbeck drei Zähler und weist als Tabellenzwölfter nun insgesamt 18 Punkte auf. Fünf Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat das Team von Trainer Benjamin Heeke momentan auf dem Konto.

Die TuS Tengern holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Tengern muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom 15. Platz angehen. Der TuS Tengern muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Westfalenliga Herren Staffel 1 markierte weniger Treffer als Tengern. Mit nun schon neun Niederlagen, aber nur einem Sieg und vier Unentschieden sind die Aussichten der TuS Tengern alles andere als positiv. Für Tengern sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

Nach einer Spielpause von zwei Wochen geht die Saison für beide Teams weiter. Gievenbeck hat am 01.12.2019 das Heimrecht gegen den SV DJK Grün-Weiß Nottuln, während die TuS Tengern am gleichen Tag beim SV Borussia Emsdetten zu Gast ist.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal