Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

SC Roland Beckum gegen Delbrücker SC: Abwärtstrend bei SC Roland

Westfalenliga Herren Staffel 1  

Abwärtstrend bei SC Roland

17.11.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

SC Roland Beckum gegen Delbrücker SC: Abwärtstrend bei SC Roland. Abwärtstrend bei SC Roland (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 1: SC Roland Beckum – Delbrücker SC 0:2 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Delbrück kam am Sonntag zu einem 2:0-Erfolg gegen den SC Roland. Auf dem Papier ging der DSC als Favorit ins Spiel gegen den SC Roland Beckum – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Nach nur 30 Minuten verließ Oliver Cylkowski vom Delbrücker SC das Feld, Jannik Welkener kam in die Partie. Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als David Assad vor 50 Zuschauern zum 1:0 für die Gäste erfolgreich war. Die Mannschaft von Trainer Detlev Dammeier nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Delbrück stellte in der Pause personell um: Max Teipel ersetzte Daniel Schatz eins zu eins. In der 67. Minute wechselte der DSC Sergio Taveira Pinto für Lennard Rolf ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der SC Roland tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Semih Daglar ersetzte Aytürk Gecim (75.). Beim Delbrücker SC kam Zoltan Pataki für Assad ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (82.). Kurz vor Ultimo war noch Pataki zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von Delbrück verantwortlich (85.). In der Schlussphase nahm Robert Mainka noch einen Doppelwechsel vor. Für Furkan Ars und Pascal Röber kamen Nils Röbling und Soner Aydin auf das Feld (90.). Am Ende hieß es für den DSC: drei Punkte auf des Gegners Platz durch einen Auswärtserfolg beim SC Roland Beckum.

Mit fünf Siegen weist die Bilanz des SC Roland genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder.

Der Delbrücker SC verbuchte insgesamt sechs Siege, vier Remis und vier Niederlagen.

Mit diesem Sieg zog Delbrück am SC Roland Beckum vorbei auf Platz sechs. Die Gastgeber fielen auf die achte Tabellenposition. Der SC Roland ließ im Tableau zuletzt Federn, nachdem man in den vergangenen sechs Spielen keinen Sieg eingefahren hatte. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der der DSC ungeschlagen ist.

Während der SC Roland Beckum die Saison am 01.12.2019 zuhause gegen den SuS Neuenkirchen fortsetzt, bekommt es der Delbrücker SC am selben Tag mit dem VfL Theesen zu tun.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal