Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

SV Schermbeck gegen Hammer SpVg: Last-Minute-Remis: Mule-Ewald wird zum Held des Schermbeck

Oberliga Westfalen  

Last-Minute-Remis: Mule-Ewald wird zum Held des Schermbeck

17.11.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

SV Schermbeck gegen Hammer SpVg: Last-Minute-Remis: Mule-Ewald wird zum Held des Schermbeck. Last-Minute-Remis: Mule-Ewald wird zum Held des Schermbeck (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: SV Schermbeck – Hammer SpVg 2:2 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte der SV Schermbeck gegen die Hammer SpVg kein Kapital schlagen und kam nur zu einem 2:2-Unentschieden. Die Zeichen deuteten im Vorfeld auf einen Sieg des Schermbeck, jedoch wurden diese nicht bestätigt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Gökhan Turan musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Miles Grumann weiter. Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Rene Lewjohann änderte das Personal von Hamm zu Beginn des zweiten Durchgangs. Yuto Aoki spielte fortan für Dennis Klossek weiter. David Loheider besorgte vor 70 Zuschauern das 1:0 für das Schlusslicht. In der 63. Minute wechselte der Gast Elwin Hadzic für Jan Apolinarski ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Kevin Mule-Ewald sorgen, dem Thomas Falkowski das Vertrauen schenkte (65.). In der 69. Minute brachte Ali Gülcan das Netz für die Hammer SpVg zum Zappeln. Gelesen war die Messe für den SV Schermbeck noch nicht, als Henning Paul Jacoby und Mel Louis Gerner bei einem Doppelwechsel für Sandro Poch und Dominik Göbel auf das Feld kamen (79.). Hamm tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Halil Can Dogan ersetzte Gülcan (81.). Dominik Milaszewski beförderte das Leder zum 1:2 des Schermbeck in die Maschen (90.). Mule-Ewald sicherte der Heimmannschaft das Last-Minute-Remis. In der Nachspielzeit stellte Mule-Ewald den 2:2-Endstand her (92.). Die Hammer SpVg wähnte den Sieg bereits in trockenen Tüchern, als dem SV Schermbeck die Kehrtwende gelang und er den Rückstand folglich noch egalisierte.

Mit 20 ergatterten Punkten steht der Schermbeck auf Tabellenplatz zwölf. Der SV Schermbeck verbuchte insgesamt fünf Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen.

Hamm muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Die Hammer SpVg holte auswärts bisher nur drei Zähler. Mit 39 Toren fing sich Hamm die meisten Gegentore in der Oberliga Westfalen ein. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Hamm deutlich. Insgesamt nur einen Zähler weist die Hammer SpVg in diesem Ranking auf.

Während der Schermbeck am 01.12.2019 (14:30 Uhr) zur nächsten Partie bei den Sportfreunde Siegen gastiert, duelliert sich die Hammer SpVg zeitgleich mit dem SC Westfalia Herne.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal