Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Holzwickeder SC gegen TuS Erndtebrück: Holzwickede überrollt Erndtebrück

Oberliga Westfalen  

Holzwickede überrollt Erndtebrück

17.11.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

Holzwickeder SC gegen TuS Erndtebrück: Holzwickede überrollt Erndtebrück. Holzwickede überrollt Erndtebrück (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: Holzwickeder SC – TuS Erndtebrück 7:1 (3:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der Holzwickeder SC kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:1-Erfolg davon. Auf dem Papier ging Holzwickede als Favorit ins Spiel gegen den TuS Erndtebrück – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 169 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Murat-Kaan Yazar war es, der in der zweiten Minute zur Stelle war. Sebastian Hahne trug sich in der 16. Spielminute in die Torschützenliste ein. Marcel Reichwein brachte Erndtebrück per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 30. und 40. Minute vollstreckte. Mit der Führung für den HSC ging es in die Kabine. Alfonso Rubio-Doblas änderte das Personal des TuS Erndtebrück zu Beginn des zweiten Durchgangs. Besmir Rada spielte fortan für Eren Bilgicli weiter. Tomislav Ivancic gelang ein Doppelpack (49./67.), mit dem er das Ergebnis auf 5:1 hochschraubte. Der Holzwickeder SC wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Jonas Janetzki kam für Ivancic (56.). Der Gastgeber tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Nico Berghorst ersetzte Reichwein (61.). Hahne zeichnete mit seinem Treffer aus der 70. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg der Mannschaft von Trainer Axel Schmeing aufkamen. Berghorst gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für Holzwickede (84.). In der Schlussphase nahm Alfonso Rubio-Doblas noch einen Doppelwechsel vor. Für David Jäger und Yazar kamen Nico Renner und Mats Ole Joshua Birkelbach auf das Feld (81.). Schlussendlich verbuchte der HSC gegen Erndtebrück einen überzeugenden Heimerfolg.

Beim Holzwickeder SC präsentierte sich die Abwehr angesichts 31 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (28). Mit dem Dreier sprang Holzwickede auf den achten Platz der Oberliga Westfalen. Sechs Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat der HSC momentan auf dem Konto. Der Holzwickeder SC befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Der TuS Erndtebrück holte auswärts bisher nur drei Zähler. Nach der klaren Pleite gegen Holzwickede steht Erndtebrück mit dem Rücken zur Wand. In der Defensive drückt der Schuh beim TuS Erndtebrück, was in den 38 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Nun musste sich der Gast schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Als Nächstes steht für den HSC eine Auswärtsaufgabe an. Am 01.12.2019 (14:30 Uhr) geht es gegen Rot Weiss Ahlen. Erndtebrück empfängt parallel die Reserve des SC Preußen Münster.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal