Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

1. FC Kaan-Marienborn gegen SC Wiedenbrück: Zwölf Partien ohne Niederlage: Wiedenbrück setzt Erfolgs

Oberliga Westfalen  

Zwölf Partien ohne Niederlage: Wiedenbrück setzt Erfolgsserie fort

17.11.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

1. FC Kaan-Marienborn gegen SC Wiedenbrück: Zwölf Partien ohne Niederlage: Wiedenbrück setzt Erfolgs. Zwölf Partien ohne Niederlage: Wiedenbrück setzt Erfolgsserie fort (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: 1. FC Kaan-Marienborn – SC Wiedenbrück 1:2 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein Tor machte den Unterschied – SC Wiedenbrück siegte mit 2:1 gegen den 1. FC Kaan-Marienborn. Die Überraschung blieb aus, sodass Kaan-Marienborn eine Niederlage kassierte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Simon Schubert besorgte vor 136 Zuschauern das 1:0 für Wiedenbrück. Mit einem Tor Vorsprung für den Spitzenreiter ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. In der 66. Minute wechselte die Elf von Trainer Björn Mehnert Luei Omar für Phil Beckhoff ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der 1. FC Kaan-Marienborn nahm in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Eugene Ofosu-Ayeh für Nino Saka vom Platz ging. Sebastian Schneider, der von der Bank für Stefano Fragapane kam, sollte für neue Impulse beim Team von Coach Tobias Wurm sorgen (77.). Leon Tia erhöhte den Vorsprung von SCW nach 84 Minuten auf 2:0. In der Nachspielzeit (93.) gelang Schneider der Anschlusstreffer für Kaan-Marienborn. Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Philip Dräger stand der Auswärtsdreier für SC Wiedenbrück. Man hatte sich gegen den 1. FC Kaan-Marienborn durchgesetzt.

Kaan-Marienborn belegt momentan mit 16 Punkten den 15. Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 26:26 ausgeglichen. Die Gastgeber mussten sich nun schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der 1. FC Kaan-Marienborn insgesamt auch nur fünf Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Nach 15 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für Wiedenbrück 34 Zähler zu Buche. Mit beeindruckenden 32 Treffern stellt der Gast den besten Angriff der Oberliga Westfalen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte SCW seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt zwölf Spiele ist es her.

Nach einer Spielpause von zwei Wochen geht die Saison für beide Teams weiter. Kaan-Marienborn reist am 01.12.2019 zum ASC 09 Dortmund, während SC Wiedenbrück am selben Tag beim SC Paderborn 07 U21 zu Gast ist.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal