Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

TuS Ennepetal gegen FC Gütersloh: Gallus trifft in Nachspielzeit – Remis für Ennepetal

Oberliga Westfalen  

Gallus trifft in Nachspielzeit – Remis für Ennepetal

17.11.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

TuS Ennepetal gegen FC Gütersloh: Gallus trifft in Nachspielzeit – Remis für Ennepetal. Gallus trifft in Nachspielzeit – Remis für Ennepetal (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: TuS Ennepetal – FC Gütersloh 2:2 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Ennepetal trennte sich an diesem Sonntag vom FCG mit 2:2. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Tim Manstein besorgte vor 200 Zuschauern das 1:0 für den FC Gütersloh. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Andre Kording den Vorsprung des Teams von Coach Julian Hesse auf 2:0 (40.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der 60. Minute wechselte der TuS Ennepetal Sevag Kherlopian für Linus Johann Bernhard Frölich ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Das 1:2 der Elf von Trainer Alexander Thamm bejubelte Ibrahim Lahchaychi (66.). Gütersloh tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Lars Schröder ersetzte Kording (76.). Für Ennepetal reichte es noch zum Last-Minute-Ausgleich, weil Robin Gallus den Ball in der Nachspielzeit zum 2:2 über die Linie schob (93.) Der FCG wähnte den Sieg bereits in trockenen Tüchern, als dem TuS Ennepetal die Kehrtwende gelang und er den Rückstand folglich noch egalisierte.

Bei Ennepetal präsentierte sich die Abwehr angesichts 25 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (28). Drei Unentschieden und zwei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Das Heimteam kann einfach nicht gewinnen.

Der FC Gütersloh holte auswärts bisher nur elf Zähler. In den letzten fünf Begegnungen holten die Gäste insgesamt nur fünf Zähler.

Mit diesem Unentschieden verpasste Ennepetal die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Auch in der Tabelle behält der TuS Ennepetal den sechsten Platz. Auch wenn Gütersloh mit vier Niederlagen seltener verlor, steht der TuS Ennepetal mit 22 Punkten auf Platz sechs und damit vor dem FCG.

In zwei Wochen, am 29.11.2019, tritt Ennepetal bei der TSG Sprockhövel an, während der FC Gütersloh zwei Tage später den SV Westfalia Rhynern empfängt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal