Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

FC Lennestadt gegen BV Westfalia Wickede: Friedrichs trifft: Lennestadt deklassiert Westfalia Wicked

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Friedrichs trifft: Lennestadt deklassiert Westfalia Wickede

17.11.2019, 19:26 Uhr | Sportplatz Media

FC Lennestadt gegen BV Westfalia Wickede: Friedrichs trifft: Lennestadt deklassiert Westfalia Wicked. Friedrichs trifft: Lennestadt deklassiert Westfalia Wickede (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: FC Lennestadt – BV Westfalia Wickede 6:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FC Lennestadt führte den BV Westfalia Wickede nach allen Regeln der Kunst mit 6:1 vor. Lennestadt hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatten die Gastgeber alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

200 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Elf von Coach Jürgen Winkel schlägt – bejubelten in der 34. Minute den Treffer von Florian Friedrichs zum 1:0. Der FC Lennestadt nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Alexander Gocke änderte das Personal von Westfalia Wickede zu Beginn des zweiten Durchgangs. Mehmet Erdogan spielte fortan für Mohamed El Moudni weiter. Mit dem Tor zum 2:0 steuerte Friedrichs bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (47.). Wickede wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Sefa Topcu kam für Finn-Jona Heinings (56.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Christian Schmidt, als er das 3:0 für Lennestadt besorgte (58.). In der 62. Minute brachte Robin Dieckmann das Netz für den BV Westfalia Wickede zum Zappeln. Friedrichs baute den Vorsprung des FC Lennestadt in der 67. Minute aus. Marvin Gouranis beseitigte mit seinen Toren (68./76.) die letzten Zweifel am Sieg von Lennestadt. Westfalia Wickede nahm in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Marcel Pietryga für Hakan Cevirme vom Platz ging. Letztlich kam der FC Lennestadt gegen die Gäste zu einem verdienten 6:1-Sieg.

Bei Lennestadt präsentierte sich die Abwehr angesichts 32 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (33). Durch den Erfolg verbesserte sich der FC Lennestadt im Klassement auf Platz vier. Lennestadt knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der FC Lennestadt acht Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur vier Niederlagen.

Wickede holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Nach der empfindlichen Schlappe steckt der BV Westfalia Wickede weiter im Schlamassel. Die Stärke von Westfalia Wickede liegt in der Offensive – mit insgesamt 28 erzielten Treffern. Nun musste sich Wickede schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Vom Glück verfolgt war der BV Westfalia Wickede in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Nächster Prüfstein für Lennestadt ist Lünen (01.12.2019, 14:30 Uhr). Westfalia Wickede misst sich am selben Tag mit Concordia Wiemelhausen (14:45 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal