Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

FC Gütersloh gegen SV Westfalia Rhynern: Nackenschlag für Rhynern

Oberliga Westfalen  

Nackenschlag für Rhynern

01.12.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

FC Gütersloh gegen SV Westfalia Rhynern: Nackenschlag für Rhynern. Nackenschlag für Rhynern (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: FC Gütersloh – SV Westfalia Rhynern 3:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Gegen Gütersloh holte sich Westfalia Rhynern eine 0:3-Schlappe ab. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte der FCG den maximalen Ertrag.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

342 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Mannschaft von Coach Julian Hesse schlägt – bejubelten in der 41. Minute den Treffer von Marcel Lücke zum 1:0. Der Gastgeber hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Michael Kaminski tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Robin Ploczicki war fortan für Sezer Toy dabei. Mit dem Tor zum 2:0 steuerte Lücke bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (51.). Gleich drei Wechsel nahm der SV Westfalia Rhynern in der 67. Minute vor. Jeffrey Malcherek, Jan Kleine und Akhim Seber verließen das Feld für Salvatore Gambino, Leon Gensicke und Leon Müsse. Den Vorsprung des FC Gütersloh ließ Nick Flock in der 73. Minute anwachsen. Gütersloh stellte in der 74. Minute personell um: Marcel Rump ersetzte Saban Kaptan und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der FCG tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Matthäus Wieckowicz ersetzte Eric Yahkem (79.). Unter dem Strich verbuchte der FC Gütersloh gegen Rhynern einen 3:0-Sieg.

Sechs Siege, sechs Remis und vier Niederlagen hat Gütersloh derzeit auf dem Konto. Der FCG ist seit vier Spielen unbezwungen.

Westfalia Rhynern holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Fünf Siege, sieben Remis und vier Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tut sich der SV Westfalia Rhynern weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Mit diesem Sieg zog der FC Gütersloh an Rhynern vorbei auf Platz vier. Westfalia Rhynern fiel auf die achte Tabellenposition.

Nächsten Sonntag (14:30 Uhr) gastiert Gütersloh beim 1. FC Kaan-Marienborn, der SV Westfalia Rhynern empfängt zeitgleich die TSG Sprockhövel.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal