Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Lüner SV gegen FC Lennestadt: In (vor-)letzter Minute: Göke rettet das Remis

Westfalenliga Herren Staffel 2  

In (vor-)letzter Minute: Göke rettet das Remis

01.12.2019, 20:25 Uhr | Sportplatz Media

Lüner SV gegen FC Lennestadt: In (vor-)letzter Minute: Göke rettet das Remis. In (vor-)letzter Minute: Göke rettet das Remis (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: Lüner SV – FC Lennestadt 3:3 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FC Lennestadt hatte sich bereits auf die drei Punkte gefreut, musste sich letztlich jedoch beim Ergebnis von 3:3 mit lediglich einem begnügen. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten des Teams von Trainer Jürgen Winkel gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass Lennestadt der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Samuel Eickelmann besorgte vor 195 Zuschauern das 1:0 für die Gäste. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (45.) schoss Moritz Thöne einen weiteren Treffer für den FC Lennestadt. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Florian Friedrichs schraubte das Ergebnis in der 49. Minute zum 3:0 für Lennestadt in die Höhe. Der Lüner SV stellte in der 60. Minute personell um: Sefa Ayaz ersetzte Gian Luca Reis und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der FC Lennestadt nahm in der 68. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Christian Schmidt für Marco Holterhoff vom Platz ging. Lünen verkürzte den Rückstand in der 80. Minute durch einen Elfmeter von Johannes Zottl auf 1:3. Matthias Göke schlug doppelt zu und glich damit für die Elf von Coach Christian Hampel aus (88./89.). Lennestadt ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und so erkämpfte sich der Lüner SV noch ein Unentschieden.

Mit 13 ergatterten Punkten steht Lünen auf Tabellenplatz 13. Drei Siege, vier Remis und acht Niederlagen hat die Heimmannschaft momentan auf dem Konto. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem Lüner SV auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Beim FC Lennestadt präsentierte sich die Abwehr angesichts 35 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (36). Sicherlich ist das Ergebnis für Lennestadt nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den vierten Rang. Acht Siege, drei Remis und vier Niederlagen hat der FC Lennestadt derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Partien ließ Lennestadt zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich sechs.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist Lünen zu Wiemelhausen, gleichzeitig begrüßt der FC Lennestadt die SG Finnentrop/Bamenohl auf heimischer Anlage.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal