Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

SC Wiedenbrück gegen ASC 09 Dortmund: Pflichtaufgabe erfüllt

Oberliga Westfalen  

Pflichtaufgabe erfüllt

08.12.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

SC Wiedenbrück gegen ASC 09 Dortmund: Pflichtaufgabe erfüllt. Pflichtaufgabe erfüllt (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: SC Wiedenbrück – ASC 09 Dortmund 1:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach der Auswärtspartie gegen Wiedenbrück stand der ASC Dortmund mit leeren Händen da. SCW siegte mit 1:0. Vollends überzeugen konnte SC Wiedenbrück dabei jedoch nicht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

225 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den Ligaprimus schlägt – bejubelten in der 15. Minute den Treffer von Viktor Maier zum 1:0. Philipp Rosenkranz musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Michel Post weiter. In der 35. Minute wechselte der ASC 09 Maciej Adrian Bokemueller für Ermias Simatos ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Wiedenbrück führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Björn Mehnert tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Luei Omar war fortan für Maier dabei. SCW tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Daniel Brinkmann ersetzte Aday Ercan (69.). Letztendlich hatten die Gastgeber Spielentscheidendes bereits in der ersten Hälfte vollbracht, als sie die Führung mit in die Kabine nahmen – ein Vorsprung, der auch noch nach Ablauf der vollen Spielzeit Bestand hatte.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen SC Wiedenbrück in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Die bisherige Spielzeit von Wiedenbrück ist weiter von Erfolg gekrönt. SCW verbuchte insgesamt elf Siege und vier Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen.

Den Kampf um die Klasse geht der ASC 09 Dortmund in der Rückrunde von der 15. Position an. Die Mannschaft von Coach Tim Schwarz kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf neun summiert. Ansonsten stehen noch sechs Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz.

Der Motor des Gasts stottert gegenwärtig – seit fünf Spielen ist man jetzt sieglos. Anders ist die Lage hingegen bei SC Wiedenbrück, wo man insgesamt 37 Punkte auf dem Konto verbucht und damit den 15. Tabellenplatz einnimmt.

Für Wiedenbrück geht es am Freitag zu Hause gegen den FC Gütersloh weiter. Am Sonntag empfängt der ASC Dortmund den SC Paderborn 07 U21.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal