Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Holzwickeder SC gegen Hammer SpVg: Holzwickede wird der Favoritenrolle gerecht

Oberliga Westfalen  

Holzwickede wird der Favoritenrolle gerecht

08.12.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

Holzwickeder SC gegen Hammer SpVg: Holzwickede wird der Favoritenrolle gerecht. Holzwickede wird der Favoritenrolle gerecht (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: Holzwickeder SC – Hammer SpVg 4:2 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einer 2:4-Niederlage im Gepäck ging es für die Hammer SpVg vom Auswärtsmatch beim Holzwickeder SC in Richtung Heimat. Als Favorit rein – als Sieger raus. Holzwickede hat alle Erwartungen erfüllt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum hatte die Partie begonnen, brachte Sebastian Hahne die Elf von Axel Schmeing vor 121 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Bereits in der 13. Minute erhöhte Tomislav Ivancic den Vorsprung der Heimmannschaft. Mit dem Tor zum 3:0 steuerte Hahne bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (35.). Der HSC gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Hamm kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Almin Spahic, Sinan Özkara und Damir Kurtovic standen jetzt Murat Yildirim, Ismail Jcen und Dennis Klossek auf dem Platz. Der vierte Streich des Holzwickeder SC war Aldin Kljajic vorbehalten (62.). Die Hammer SpVg verkürzte den Rückstand in der 64. Minute durch einen Elfmeter von David Loheider auf 1:4. Holzwickede wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Mohamed Yarhdi kam für Marcel Reichwein (74.). Hamm tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Yuto Aoki ersetzte Ali Gülcan (77.). Kurz vor Ultimo war noch Halil Can Dogan zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des Teams von Trainer Rene Lewjohann verantwortlich (90.). Insgesamt reklamierte der HSC gegen den Tabellenletzten einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Beim Holzwickeder SC präsentierte sich die Abwehr angesichts 34 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (34). Holzwickede schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 27 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz fünf. Acht Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat der HSC momentan auf dem Konto. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird der Holzwickeder SC die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als die Hammer SpVg. Man kassierte bereits 45 Tore gegen sich. Die Gäste holten auswärts bisher nur drei Zähler. Wann bekommt die Hammer SpVg die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen Holzwickede gerät Hamm immer weiter in die Bredouille. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei Hamm noch ausbaufähig. Nur eins von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Am kommenden Sonntag trifft der HSC auf die Sportfreunde Siegen (14:30 Uhr), die Hammer SpVg reist tags zuvor zur Zweitvertretung des SC Preußen Münster (15:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal