Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

TuS 05 Nordvesta Sinsen gegen DJK TuS Hordel: DJK TuS Hordel im Aufwärtstrend

Westfalenliga Herren Staffel 2  

DJK TuS Hordel im Aufwärtstrend

08.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

TuS 05 Nordvesta Sinsen gegen DJK TuS Hordel: DJK TuS Hordel im Aufwärtstrend. DJK TuS Hordel im Aufwärtstrend (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: TuS 05 Nordvesta Sinsen – DJK TuS Hordel 1:3 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Für den TuS 05 Nordvesta Sinsen gab es in der Heimpartie gegen die DJK TuS Hordel, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Auf dem Papier ging Hordel als Favorit ins Spiel gegen den TuS 05 Sinsen – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für Fidele Ngankam Hontcheu war der Einsatz nach 13 Minuten vorbei. Für ihn wurde Muhamad Amin Alati eingewechselt. Philipp Dragicevic besorgte vor 52 Zuschauern das 1:0 für die DJK TuS Hordel. Die Elf von Coach Holger Wortmann hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Zwei für die gleiche Position nominierte Spieler wechselte Antonios Kotziampassis, als er Maurizio Fenu für Noah Schulz zum Start in den zweiten Durchgang brachte. In der 52. Minute erzielte Lorenz Niedrig das 1:1 für Sinsen. Die Gastgeber wechselten einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Muhammed Emin Aksu kam für Nusret Miyanyedi (60.). Peter Elbers brachte den Ball zum 2:1 zugunsten von Hordel über die Linie (65.). Der TuS 05 Nordvesta Sinsen nahm in der 73. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Jakob Helfer für Marius Speker vom Platz ging. Kurz vor Ultimo war noch Alati zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor der DJK TuS Hordel verantwortlich (85.). Lars Sielemann (Gelsenkirchen) beendete das Spiel und damit schlug der Gast den TuS 05 Sinsen auswärts mit 3:1.

Trotz der Schlappe behält Sinsen den elften Tabellenplatz bei. Der TuS 05 Nordvesta Sinsen verbuchte insgesamt fünf Siege, drei Remis und acht Niederlagen.

Hordel stabilisiert nach dem Erfolg über den TuS 05 Sinsen die eigene Position im Klassement. Der Defensivverbund der DJK TuS Hordel ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst zwölf kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Nur einmal gab sich Hordel bisher geschlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte die DJK TuS Hordel seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt elf Spiele ist es her.

Während Sinsen am kommenden Sonntag den BV Westfalia Wickede empfängt, bekommt es Hordel am selben Tag mit YEG Hassel zu tun.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal