Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

DSC Wanne-Eickel gegen BSV Schüren: Erfolgsserie von Wanne-Eickel setzt sich gegen Schüren fort

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Erfolgsserie von Wanne-Eickel setzt sich gegen Schüren fort

14.12.2019, 20:56 Uhr | Sportplatz Media

DSC Wanne-Eickel gegen BSV Schüren: Erfolgsserie von Wanne-Eickel setzt sich gegen Schüren fort. Erfolgsserie von Wanne-Eickel setzt sich gegen Schüren fort (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: DSC Wanne-Eickel – BSV Schüren 5:0 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Schüren konnte Wanne-Eickel nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:5. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Der DSC Wanne-Eickel enttäuschte die Erwartungen nicht. Im Hinspiel hatte das Team von Coach Sebastian Westerhoff keinen Zweifel an der eigenen Klasse aufkommen lassen und das Duell mit 4:1 gewonnen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Dawid Ginczek mit seinem Treffer vor 160 Zuschauern für die Führung des Gastgebers (4.). Eine starke Leistung zeigte Nick Malvin Ruppert, der sich mit einem Doppelpack für den Tabellenprimus beim Trainer empfahl (12./37.). Zur Halbzeit blickte Wanne-Eickel auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Arthur Matlik vom BSV Schüren nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Björn Menneke blieb in der Kabine, für ihn kam Sotirios Stratacis. Das 4:0 für den DSC Wanne-Eickel stellte Ginczek sicher. In der 47. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Eigentlich war Schüren schon geschlagen, als Johannes Engel das Leder zum 0:5 über die Linie beförderte (57.). In der 70. Minute wechselte der Gast Fabio Rummenigge für Zivko Radojcic ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Wanne-Eickel nahm in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Luca Robert für Daniel Liguda vom Platz ging. Mit einem Doppelwechsel holte Sebastian Westerhoff Ginczek und Ramazan Bünjamin Karatas vom Feld und brachte Marcel Wistuba und Erdi Can Aydemir ins Spiel (85.). Letztlich kam der DSC Wanne-Eickel gegen den BSV Schüren zu einem verdienten 5:0-Sieg.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut Wanne-Eickel hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. Mit beeindruckenden 49 Treffern stellt der DSC Wanne-Eickel den besten Angriff der Westfalenliga Herren Staffel 2. Mit dem Sieg knüpfte der DSC Wanne-Eickel an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert Wanne-Eickel zwölf Siege und drei Remis für sich, während es nur zwei Niederlagen setzte.

Schüren holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Trotz der Niederlage belegt der BSV Schüren weiterhin den zehnten Tabellenplatz. Die Hintermannschaft von Schüren steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 40 Gegentore kassierte der BSV Schüren im Laufe der bisherigen Saison. Sieben Siege, ein Remis und neun Niederlagen hat Schüren momentan auf dem Konto.

Während beim BSV Schüren derzeit mächtig Sand im Getriebe ist – in den letzten fünf Spielen holte man keinen Sieg – hat Wanne-Eickel mit 39 Punkten gut lachen.

Der DSC Wanne-Eickel verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.02.2020 bei SV Sodingen wieder gefordert. Schüren trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Sodingen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal