Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

YEG Hassel gegen DJK TuS Hordel: Hordel baut Serie aus

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Hordel baut Serie aus

15.12.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

YEG Hassel gegen DJK TuS Hordel: Hordel baut Serie aus. Hordel baut Serie aus (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: YEG Hassel – DJK TuS Hordel 1:3 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Gegen die DJK TuS Hordel holte sich YEG Hassel eine 1:3-Schlappe ab. Hassel erlitt gegen Hordel erwartungsgemäß eine Niederlage. Das Hinspiel war mit 2:0 zugunsten der DJK TuS Hordel geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Timo Erdmann besorgte vor 130 Zuschauern das 1:0 für das Team von Coach Holger Wortmann. Bereits in der 14. Minute erhöhte Philipp Dragicevic den Vorsprung der Gäste. Durch einen von Mahmut Akbaba verwandelten Elfmeter gelang YEG in der 42. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Hordel hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Ahmet Tarik Tosun kam für Bünyamin Oguz Celen in der zweiten Halbzeit auf den Platz (46.). Damit wechselte Ali Durmaz zwei für die gleiche Position nominierte Spieler. Mit dem 3:1 sicherte Erdmann der DJK TuS Hordel nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (69.). Akbaba, der von der Bank für Fatih Yamac kam, sollte für neue Impulse bei YEG Hassel sorgen (70.). Hordel tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: David Schürmann ersetzte Philipp Severich (72.). Unter dem Strich nahm die DJK TuS Hordel bei Hassel einen Auswärtssieg mit.

YEG muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Mit nur acht Zählern auf der Habenseite ziert der Gastgeber das Tabellenende der Westfalenliga Herren Staffel 2. Die Offensive von YEG Hassel zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 15 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Mit nun schon 13 Niederlagen, aber nur zwei Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten von Hassel alles andere als positiv. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei YEG noch ausbaufähig. Nur drei von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Hordel stabilisiert nach dem Erfolg über YEG Hassel die eigene Position im Klassement. In der Defensive der DJK TuS Hordel griffen die Räder ineinander, sodass Hordel im bisherigen Saisonverlauf erst 13-mal einen Gegentreffer einsteckte. Mit dem Sieg knüpfte Hordel an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert die DJK TuS Hordel neun Siege und sieben Remis für sich, während es nur eine Niederlage setzte. Seit zwölf Begegnungen hat die DJK TuS Hordel das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Hassel verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 09.02.2020 bei Westfalia Wickede wieder gefordert. Hordel trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den FC Iserlohn.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal