Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

FC Lennestadt gegen Spvgg Erkenschwick: Souveräner Dreier gegen Erkenschwick

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Souveräner Dreier gegen Erkenschwick

16.02.2020, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

FC Lennestadt gegen Spvgg Erkenschwick: Souveräner Dreier gegen Erkenschwick. Souveräner Dreier gegen Erkenschwick (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: FC Lennestadt – Spvgg Erkenschwick 6:3 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FC Lennestadt erreichte einen deutlichen 6:3-Erfolg gegen die Spvgg Erkenschwick. Lennestadt ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Erkenschwick einen klaren Erfolg. Im Hinspiel hatte der FC Lennestadt beim 2:1-Sieg alle drei Punkte mit auf den Heimweg genommen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Florian Friedrichs brachte die Spvgg Erkenschwick per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der neunten und 43. Minute vollstreckte. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Christian Schmidt von Lennestadt, der in der 15. Minute vom Platz musste und von Maurice Dobbener ersetzt wurde. Mit der Führung für das Team von Coach Jürgen Winkel ging es in die Halbzeitpause. Zwei für die gleiche Position nominierte Spieler wechselte David Sawatzki, als er Damian Lubak für Leon Stöhr zum Start in den zweiten Durchgang brachte. Samuel Eickelmann ließ den Anhang des FC Lennestadt unter den 300 Zuschauern jubeln und dank des nun deutlichen Vorsprungs (noch mehr) vom Sieg träumen. Erkenschwick wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Behnan Sarikiz kam für Umut Berke (64.). In der 67. Minute lenkte Andreas Ovelhey den Ball zugunsten von Lennestadt ins eigene Netz. Für das 1:4 der Spvgg Erkenschwick zeichnete Sarikiz verantwortlich (78.). Eine starke Leistung zeigte Bernad Gllogjani, der sich mit einem Doppelpack für die Gäste beim Trainer empfahl (80./85.). Friedrichs (92.) und Marvin Gouranis (94.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung des FC Lennestadt. Schließlich schlug Lennestadt vor heimischer Kulisse Erkenschwick im 18. Saisonspiel souverän.

Beim FC Lennestadt präsentierte sich die Abwehr angesichts 41 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (48). Mit dem souveränen Sieg gegen die Spvgg Erkenschwick festigte Lennestadt die vierte Tabellenposition. Mit dem Sieg knüpfte die Heimmannschaft an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der FC Lennestadt zehn Siege und vier Remis für sich, während es nur vier Niederlagen setzte. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Lennestadt seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Erkenschwick holte auswärts bisher nur zwölf Zähler. Nach 17 absolvierten Begegnungen nimmt die Spvgg Erkenschwick den zehnten Platz in der Tabelle ein. Erkenschwick verbuchte insgesamt sechs Siege, vier Remis und sieben Niederlagen. Die Situation bei der Spvgg Erkenschwick bleibt angespannt. Gegen den FC Lennestadt kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Während Lennestadt am nächsten Samstag (15:30 Uhr) bei Hohenlimburg gastiert, duelliert sich Erkenschwick am gleichen Tag mit SV Sodingen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal