Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

FC Iserlohn gegen BV Westfalia Wickede: Klare Sache für Iserlohn

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Klare Sache für Iserlohn

16.02.2020, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

FC Iserlohn gegen BV Westfalia Wickede: Klare Sache für Iserlohn. Klare Sache für Iserlohn (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: FC Iserlohn – BV Westfalia Wickede 4:1 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Iserlohn kam gegen Wickede zu einem klaren 4:1-Erfolg. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur FC Iserlohn heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Der Vergleich im Hinspiel war mit einem 1:1-Unentschieden geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die 100 Zuschauer erlebten mit, wie Fynn Krahn das falsche Tor „anvisierte“ und seinen eigenen Torhüter überwand. Das 1:1 des BV Westfalia Wickede bejubelte Marcel Pietryga (21.). Anjo Wilmanns nutzte die Chance für den FC Iserlohn und beförderte in der 36. Minute das Leder zum 2:1 ins Netz. Die Mannschaft von Trainer Mario Plechaty nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In Durchgang zwei lief Michel Schaulandt anstelle von Davut Denizci für den Gastgeber auf. Westfalia Wickede wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Armin Mehovic kam für Mehmet Erdogan (60.). Iserlohn nahm in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Lukas Lenz für Daniel von der Ley vom Platz ging. David Vaitkevicius beseitigte mit seinen Toren (72./74.) die letzten Zweifel am Sieg des FC Iserlohn. Am Schluss fuhr Iserlohn gegen Wickede auf eigenem Platz einen 4:1-Sieg ein.

Vier Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen hat der FC Iserlohn momentan auf dem Konto.

Der BV Westfalia Wickede holte auswärts bisher nur acht Zähler. Die Stärke des Teams von Trainer Alexander Gocke liegt in der Offensive – mit insgesamt 32 erzielten Treffern. Der Gast kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf elf summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und vier Unentschieden in der Bilanz. Zuletzt war bei Westfalia Wickede der Wurm drin. In den letzten sechs Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse von Wickede. Nach der Niederlage gegen Iserlohn ist der BV Westfalia Wickede aktuell das defensivschwächste Team der Westfalenliga Herren Staffel 2. Der FC Iserlohn setzte sich mit diesem Sieg von Westfalia Wickede ab und nimmt nun mit 18 Punkten den zwölften Rang ein, während Wickede weiterhin 13 Zähler auf dem Konto hat und den 14. Tabellenplatz einnimmt.

Nächster Prüfstein für Iserlohn ist am Samstag, den 22.02.2020 (15:00 Uhr) auf gegnerischer Anlage die DJK TuS Hordel. Einen Tag später (15:30 Uhr) misst sich der BV Westfalia Wickede mit YEG Hassel.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal