Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

SG Finnentrop/Bamenohl gegen SC Neheim: Neheim holt sich Watsche ab

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Neheim holt sich Watsche ab

22.02.2020, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

SG Finnentrop/Bamenohl gegen SC Neheim: Neheim holt sich Watsche ab. Neheim holt sich Watsche ab (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: SG Finnentrop/Bamenohl – SC Neheim 4:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 0:4 verlor der SC Neheim am vergangenen Samstag deutlich gegen die SG Finnentrop/Bamenohl. Finnentrop/Bamenohl ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Neheim einen klaren Erfolg. Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das die SG Finnentrop/Bamenohl letztendlich mit 3:2 für sich entschieden hatte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

300 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für das Heimteam schlägt – bejubelten in der 26. Minute den Treffer von Phillip Hennes zum 1:0. Nicolas Herrmann trug sich in der 36. Spielminute in die Torschützenliste ein. In der 40. Minute wechselte Finnentrop/Bamenohl Philip Fischer für Moritz Stange ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für den Ligaprimus. Zwei für die gleiche Position nominierte Spieler wechselte Alexander Bruchhage, als er Ibrahima Camara für Maurice Majewski zum Start in den zweiten Durchgang brachte. Die SG Finnentrop/Bamenohl nahm in der 64. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Heiko Entrup für Tim Schrage vom Platz ging. Für das 3:0 der Mannschaft von Trainer Ralf Behle sorgte Schrage, der in Minute 73 zur Stelle war. Hennes besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für Finnentrop/Bamenohl (79.). Letzten Endes schlug die SG Finnentrop/Bamenohl im 18. Saisonspiel den SC Neheim souverän mit 4:0 vor heimischer Kulisse.

Der Zu-null-Sieg lässt Finnentrop/Bamenohl passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Die Offensive der SG Finnentrop/Bamenohl in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch Neheim war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 48-mal schlugen die Angreifer von Finnentrop/Bamenohl in dieser Spielzeit zu. Die bisherige Spielzeit der SG Finnentrop/Bamenohl ist weiter von Erfolg gekrönt. Finnentrop/Bamenohl verbuchte insgesamt 13 Siege und vier Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Die SG Finnentrop/Bamenohl ist seit vier Spielen unbezwungen.

Der SC Neheim holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Trotz der Niederlage belegt der Gast weiterhin den sechsten Tabellenplatz. Zehn Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat Neheim momentan auf dem Konto. Der SC Neheim baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Am kommenden Sonntag trifft Finnentrop/Bamenohl auf YEG Hassel (15:00 Uhr), Neheim reist zum SV Hohenlimburg (15:30 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal