Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

DJK TuS Hordel gegen FC Iserlohn: Hordel verliert nach zwölf Spielen wieder

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Hordel verliert nach zwölf Spielen wieder

22.02.2020, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

DJK TuS Hordel gegen FC Iserlohn: Hordel verliert nach zwölf Spielen wieder. Hordel verliert nach zwölf Spielen wieder (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: DJK TuS Hordel – FC Iserlohn 1:2 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 1:2 verlor die DJK TuS Hordel am vergangenen Samstag zu Hause gegen den FC Iserlohn. Hängende Köpfe bei den Platzherren von Hordel, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen. Bereits das Hinspiel hatte die DJK TuS Hordel für sich entschieden und einen 2:0-Sieg gefeiert.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. 70 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Hordel schlägt – bejubelten in der 53. Minute den Treffer von Said Dahoud zum 1:0. Für das erste Tor von Iserlohn war David Vaitkevicius verantwortlich, der in der 62. Minute das 1:1 besorgte. Das Team von Coach Mario Plechaty wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Omar Jessey kam für Lukas Lenz (63.). Die Gäste tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Niclas Grzelka ersetzte Valentin Wilke (67.). Pechvogel des Tages war definitiv Marcel Erdelt, dessen Eigentor die DJK TuS Hordel ins Hintertreffen brachte (74.), was bis zum Abpfiff Bestand haben sollte. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Thorsten Kleiböhmer (Hagen) stand der Auswärtsdreier für den FC Iserlohn. Hordel wurde mit 2:1 besiegt.

Nach 18 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für die DJK TuS Hordel 34 Zähler zu Buche. Die Mannschaft von Holger Wortmann baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Iserlohn holte auswärts bisher nur acht Zähler. Das Ergebnis hatte Auswirkungen auf die Tabelle, in der der FC Iserlohn auf den elften Rang kletterte. Iserlohn verbuchte insgesamt fünf Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen.

Nächster Prüfstein für Hordel ist auf gegnerischer Anlage der BV Westfalia Wickede (Sonntag, 15:15 Uhr). Der FC Iserlohn misst sich am gleichen Tag mit dem Lüner SV.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal