Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Geldstrafe: Bielefelder Fans zünden 41 Pyro-Gegenstände

Bielefeld  

Geldstrafe: Bielefelder Fans zünden 41 Pyro-Gegenstände

13.12.2019, 15:11 Uhr | dpa

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Arminia Bielefeld zu einer Geldstrafe in Höhe von 18 450 Euro verurteilt. Anhänger des derzeitigen Tabellenführers der 2. Fußball-Bundesliga hatten während der Auswärtspartie beim VfL Osnabrück am 7. Oktober, die Bielefeld mit 1:0 gewann, laut DFB insgesamt 41 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Die ursprüngliche Geldstrafe von 24 600 Euro für die Bielefelder hat der DFB aber gemäß der bestehenden Richtlinie um 25 Prozent reduziert, da der Club einen der Täter identifizieren konnte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal