Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld: Autofahrer zu betrunken zum Aussteigen - Polizei hilft

Polizei musste helfen  

Autofahrer zu betrunken zum Aussteigen

19.02.2020, 14:50 Uhr | dpa

Bielefeld: Autofahrer zu betrunken zum Aussteigen - Polizei hilft. Eine Hand hält einen Alkoholtester: In Bielefeld war ein Autofahrer so betrunken, dass er Hilfe von den Beamten benötigte (Symbolbild). (Quelle: imago images/Traut)

Eine Hand hält einen Alkoholtester: In Bielefeld war ein Autofahrer so betrunken, dass er Hilfe von den Beamten benötigte (Symbolbild). (Quelle: Traut/imago images)

Mit der Schnapsflasche auf dem Schoß ist ein Autofahrer in Bielefeld in eine Alkoholkontrolle geraten. Er soll so betrunken gewesen sein, dass er nicht mal mehr ohne Hilfe aus dem Wagen aussteigen konnte.

Die Polizei in Bielefeld hat einen volltrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Wie die Behörde berichtet, haben Zeugen hatten am Dienstag die Polizei alarmiert, weil ein 55-Jähriger in Schlangenlinien durch die Innenstadt gefahren war.

Eine Streifenwagenbesatzung brauchte mehrere Anläufe, bis sie den Mann stoppen konnte, weil er die Anhaltezeichen der Beamten zunächst ignorierte. "Der Bielefelder war unfähig, für den Alkohol-Test selbstständig auszusteigen und benötigte die Unterstützung der Beamten", heißt es in der Polizeimitteilung.

Der 55-Jährige kam in die Ausnüchterungszelle. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal