Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld: Einbrecher verliert Ausweis am Tatort

Fehler mit Folgen  

Einbrecher lässt persönlichen Gegenstand am Tatort zurück

26.02.2020, 16:20 Uhr | dpa

Bielefeld: Einbrecher verliert Ausweis am Tatort . Einbrecher an einer Tür: In Bielefeld ließ ein Täter seinen Ausweis zurück. (Quelle: imago images/Symbolbild/viennaslide)

Einbrecher an einer Tür: In Bielefeld ließ ein Täter seinen Ausweis zurück. (Quelle: Symbolbild/viennaslide/imago images)

In Bielefeld hat es einen Einbruch in einem Bürogebäude gegeben. Der Täter soll es auf Technik im Haus abgesehen haben. Bei der Flucht vom Tatort passiert ihm ein folgenschwerer Fehler. 

Ziemlich einfach hat es ein Einbrecher der Polizei in Bielefeld gemacht: Nachdem der Mann in einen Bürokomplex eingestiegen sei, habe er in einem der Räume seinen Personalausweis liegengelassen, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Offenbar hatte der 30-Jährige am Freitagabend eine Scheibe der Eingangstür eingeschlagen und das Bürogebäude nach Elektronikgeräten durchsucht.

Nachdem ein Sicherheitsmitarbeiter die Polizei alarmiert hatte, fanden die Beamten mehrere Geräte, die der Einbrecher wohl zum Abtransport bereitgelegt hatte.

Der 30-Jährige selbst war nicht mehr vor Ort, dafür fanden die Polizisten den Ausweis des Mannes. Er könnte dem Mann aus der Tasche gefallen sein, sagte die Polizeisprecherin. Außerdem hatte der Einbrecher sein Fahrrad, seine Jacke und eine leere Sektflasche am Tatort liegengelassen. Den polizeibekannten Mann erwartet ein Strafverfahren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal