Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld: Heiraten in Corona-Zeiten – das gilt nun bei Trauungen

Nach Sperre in Corona-Krise  

Trauungen in Bielefeld wieder mit Gästen möglich

28.05.2020, 15:40 Uhr | t-online.de

Bielefeld: Heiraten in Corona-Zeiten – das gilt nun bei Trauungen. Ein Brautpaar hält sich an den Händen (Symbolbild): In Bielefeld können Trauungen nun wieder von Gästen begleitet werden. (Quelle: imago images/MiS)

Ein Brautpaar hält sich an den Händen (Symbolbild): In Bielefeld können Trauungen nun wieder von Gästen begleitet werden. (Quelle: MiS/imago images)

Brautpaare in Bielefeld dürfte es freuen: Bei Trauzeremonien sind wieder Gäste erlaubt. Dieses war wegen des Coronavirus eine Zeit lang verboten. Doch es gibt Einschränkungen.

Trauungen in Bielefeld können nun wieder mit Gästen stattfinden. Wie die Stadt mitteilte, dürfen an den Trauzeremonien bis zu acht Gäste des Brautpaares teilnehmen. Das war wegen des Coronavirus wochenlang verboten. Die Anzahl der Gäste richtet sich nach den Räumlichkeiten, in denen die Trauungen stattfinden.

Ab dem 28. Mai können Brautpaare, die sich im Neuen Rathaus trauen lassen, zwei Gäste mitnehmen. Vier Gäste dürfen auf dem Museumshof Senne dabei sein, sechs bei Trauungen im Alte Votei Heepen. Auf der Sparrenburg, im Bauernhausmuseum, im Heimathaus Senne und Jöllenbeck und Museum Huelsmann dürfen acht Personen teilnehmen.

Strenge Hygienemaßnahmen

Wichtig ist laut Stadt dabei, dass sich die Gäste in eine Liste eintragen, damit eventuelle Infektionsketten nachvollzogen werden können. Zu beachten ist ebenfalls, dass keine Gäste mit grippeähnlichen Symptomen an der Trauung teilnehmen dürfen.

Weiter müssen die Brautpaare und ihre Gäste während des Aufenthalts im Rathaus bzw. an den Trauorten Mund und Nase bedecken. Bei der Trauung selbst können die Masken abgenommen werden. Die Mindestabstände müssen ständig eingehalten werden. Sektempfänge sind verboten, ebenso wird darum gebeten, auf Händeschütteln und Umarmungen zu verzichten.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal