Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Neuhaus nach Pokalpleite: "Verlieren nicht die Nerven"

Bielefeld  

Neuhaus nach Pokalpleite: "Verlieren nicht die Nerven"

17.09.2020, 14:10 Uhr | dpa

Neuhaus nach Pokalpleite: "Verlieren nicht die Nerven". Der Bielefelder Trainer Uwe Neuhaus

Der Bielefelder Trainer Uwe Neuhaus. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Vor seinem Debüt als Bundesligatrainer hat Arminia Bielefelds Aufstiegscoach Uwe Neuhaus die Pokal-Pleite am Montag beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen abgehakt. "Wir verlieren nicht die Nerven", sagte der 60 Jahre alte Chefcoach der Ostwestfalen, die am Samstag bei Eintracht Frankfurt erstmals nach elf Jahren wieder ein Bundesligaspiel bestreiten werden. Nach dem 0:1 in Essen wird der Trainer seine Startelf allerdings umgestalten. "Die Mannschaft wird sich verändern, ich werde aber nicht alles über den Haufen werfen.

Damit könnte Neuhaus meinen, das 4-3-3-System beizubehalten, aber die eine oder andere Personalie zu verändern. So könnten Linksverteidiger Anderson Lucoqui und Stürmer Sergio Cordova in die Anfangsformation rücken. Auch Sport-Geschäftsführer Samir Arabi glaubt nicht, dass sich das Pokal-Aus auf den Bundesligastart auswirkt. "Wir werden sicher nicht in gebückter Haltung antreten, weil wir mal ein Spiel verloren haben." Trainer Neuhaus selbst spürt schon ein gewisses Prickeln vor dem Start. "Die Freude ist da, ich spüre auch die Anspannung."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal