Sie sind hier: Home > Regional >

Autofahrer fährt in Stauende: Drei Verletzte

Bochum  

Autofahrer fährt in Stauende: Drei Verletzte

21.05.2020, 10:14 Uhr | dpa

Autofahrer fährt in Stauende: Drei Verletzte. Ein Polizeiwagen steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle

Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: picture alliance/Malte Christians/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein 29 Jahre alter Autofahrer ist am Mittwochabend in Bochum von der Straße abgekommen und gegen einen Laternenmast sowie ein Verkehrsschild geprallt. Bei dem Aufprall wurden seine 27 Jahre alte Ehefrau und die 11-jährige Tochter im Wagen eingeklemmt und schwer verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Lebensgefahr besteht demnach nicht. Der 29-Jährige wurde leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer ein Stauende zu spät bemerkt und war auf den Gehweg ausgewichen. Dabei verlor er wohl die Kontrolle über den Wagen. Das Auto geriet erst gegen einen Zaun und schleuderte dann weiter gegen die beiden Masten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal