Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

FC Viktoria Arnoldsweiler gegen Spvg Wesseling-Urfeld: Merl erledigt Wesseling-Urfeld

Mittelrheinliga  

Merl erledigt Wesseling-Urfeld

10.09.2019, 12:45 Uhr | Sportplatz Media

FC Viktoria Arnoldsweiler gegen Spvg Wesseling-Urfeld: Merl erledigt Wesseling-Urfeld. Merl erledigt Wesseling-Urfeld (Quelle: Sportplatz Media)

Mittelrheinliga: FC Viktoria Arnoldsweiler – Spvg Wesseling-Urfeld 4:1 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FC Viktoria Arnoldsweiler kam gegen die Spvg Wesseling-Urfeld zu einem klaren 4:1-Erfolg. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte die Viktoria den maximalen Ertrag.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

300 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für das Heimteam schlägt – bejubelten in der 16. Minute den Treffer von Sebastian Wirtz zum 1:0. Doppelpack für den FCVA: Nach seinem ersten Tor (32.) markierte Nicolas Brook-Lyn Merl wenig später seinen zweiten Treffer (38.). Wesseling-Urfeld wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Pascal Köpp kam für Karim Antonio Ghazi (36.). Der Gast tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jonas Röttger ersetzte Lucas Carell (38.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Jan Lübberstedt (Köln) die Akteure in die Pause. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte der FC Viktoria Arnoldsweiler zum Wechseln: Julius Lammenett spielte fortan für Wirtz weiter. Die SpVgWU verkürzte den Rückstand in der 63. Minute durch einen Elfmeter von Burim Mehmeti auf 1:3. Merl besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für die Viktoria (74.). Am Schluss schlug der FCVA die Spvg Wesseling-Urfeld vor eigenem Publikum mit 4:1 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Durch die drei Punkte gegen Wesseling-Urfeld verbesserte sich der FC Viktoria Arnoldsweiler auf Platz fünf. Zwei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz der Viktoria.

Die Abwehrprobleme der SpVgWU bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. In dieser Saison sammelte Wesseling-Urfeld bisher einen Sieg und kassierte zwei Niederlagen. Der FCVA tritt am kommenden Sonntag beim FC Pesch an, die SpVgWU empfängt am selben Tag Borussia Freialdenhoven.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal