Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

FV Wiehl gegen SSV Homburg-Nümbrecht: Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker Delibalta erzielt

Landesliga, Staffel 1  

Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker Delibalta erzielt Siegtreffer

10.09.2019, 12:46 Uhr | Sportplatz Media

FV Wiehl gegen SSV Homburg-Nümbrecht: Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker Delibalta erzielt. Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker Delibalta erzielt Siegtreffer (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: FV Wiehl – SSV Homburg-Nümbrecht 2:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der SSV Homburg-Nümbrecht setzte sich in den bislang absolvierten Saisonspielen nicht durch und kassierte mit dem 1:2 gegen den FV Wiehl die dritte Niederlage. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für Vinzent Laurin Stoffel war der Einsatz nach sechs Minuten vorbei. Für ihn wurde Waldemar Kilb eingewechselt. Torlos ging es in die Kabinen. Homburg-Nümbrecht ging durch Robin Brummenbaum in der 59. Minute in Führung. Wiehl drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Jordi Scherbaum und Fidel Delibalta sorgen, die per Doppelwechsel für Michael Möller und Davin Dresbach auf das Spielfeld kamen (66.). Die SSV wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Philipp Wirsing kam für Brummenbaum (70.). Die Gäste nahmen in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Dennis Kania für Christian Rüttgers vom Platz ging. Triantafilos Vlachos vollendete in der 75. Minute vor 600 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Kurz vor Ultimo war noch Delibalta zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des FVW verantwortlich (82.). Nach der Beendigung des Spiels durch Sandro Prescha (Köln) feierte das Heimteam einen dreifachen Punktgewinn gegen den SSV Homburg-Nümbrecht.

Das Ergebnis hatte Auswirkungen auf die Tabelle, in der der FV Wiehl auf den zehnten Rang kletterte. Für Wiehl steht der erste Saisonsieg, nachdem man davor ein Unentschieden und eine Niederlage einsammelte.

Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für Homburg-Nümbrecht wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem 14. Rang steht. Einen klassischen Fehlstart legte die SSV hin. Drei Niederlagen in Serie stehen für die Mannschaft zu Buche. Als Nächstes steht für den FVW eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den SV Wachtberg. Der SSV Homburg-Nümbrecht empfängt – ebenfalls am Sonntag – den FV Bad Honnef.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal