Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SC Bor. Lindenthal-Hohenlind gegen SV Schlebusch: Piefrement trifft in beide Tore

Landesliga, Staffel 1  

Piefrement trifft in beide Tore

10.09.2019, 12:46 Uhr | Sportplatz Media

SC Bor. Lindenthal-Hohenlind gegen SV Schlebusch: Piefrement trifft in beide Tore. Piefrement trifft in beide Tore (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: SC Bor. Lindenthal-Hohenlind – SV Schlebusch 2:4 (1:4) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Sonntag trafen der SC Bor. Lindenthal-Hohenlind und die SV Schlebusch aufeinander. Das Match entschied der Gast mit 4:2 für sich. Die Borussia erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 100 Zuschauern durch Maximilian Schmidl bereits nach sechs Minuten in Führung. Jonas Piefrement lenkte den Ball ins eigene Tor und bescherte Schlebusch den 1:1-Ausgleich (18.). Mustafa Uzun, der von der Bank für Marcel Schulz kam, sollte für neue Impulse bei der SVS sorgen (30.). Nach nur 30 Minuten verließ Gero Pletto vom SCLH das Feld, Andreas van Crüchten Mitroudis kam in die Partie. Uzun beförderte das Leder zum 2:1 der SV Schlebusch in die Maschen (32.). Für das 3:1 von Schlebusch zeichnete Marcel Wandinger verantwortlich (35.). Ehe der Unparteiische Thomas Scheffel (Bonn) die Akteure zur Pause bat, erzielte Uzun aufseiten der SVS das 4:1 (44.). Die SV Schlebusch dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. Piefrement schoss die Kugel zum 2:4 für den SC Bor. Lindenthal-Hohenlind über die Linie (47.). Schlebusch stellte in der 68. Minute personell um: Tim Breddemann ersetzte Nicolai Annas und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die SVS tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Martin Schulz ersetzte Wandinger (85.). Die 2:4-Heimniederlage der Borussia war Realität, als der Unparteiische Thomas Scheffel (Bonn) die Partie letztendlich abpfiff.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bei den Gastgebern präsentierte sich die Abwehr angesichts sieben Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (8). In der Defensivabteilung des SCLH knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. In dieser Saison sammelte die Borussia bisher einen Sieg und kassierte zwei Niederlagen.

Durch die drei Punkte gegen den SCLH verbesserte sich die SV Schlebusch auf Platz zwei. Als Nächstes steht für den SC Bor. Lindenthal-Hohenlind eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:15 Uhr) geht es gegen den SSV Merten. Schlebusch empfängt parallel den FV Bonn-Endenich 1908.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal