Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SSV Merten gegen SC Bor. Lindenthal-Hohenlind: Neubauer-Fischer entscheidet Spiel mit dem Abpfiff

Landesliga, Staffel 1  

Neubauer-Fischer entscheidet Spiel mit dem Abpfiff

15.09.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

SSV Merten gegen SC Bor. Lindenthal-Hohenlind: Neubauer-Fischer entscheidet Spiel mit dem Abpfiff. Neubauer-Fischer entscheidet Spiel mit dem Abpfiff (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: SSV Merten – SC Bor. Lindenthal-Hohenlind 3:2 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

In der Auswärtspartie gegen den SSV Merten ging der SC Bor. Lindenthal-Hohenlind erfolglos mit 2:3 vom Platz. Merten wurde der Favoritenrolle somit gerecht. 169 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Gastgeber schlägt – bejubelten in der 37. Minute den Treffer von Michael Maier zum 1:0. In der 45. Minute verwandelte Stefan Caspari dann einen Elfmeter für die Borussia zum 1:1. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Der SSV 1925 wechselte für den zweiten Durchgang: Patrick Dietz spielte für Maier weiter. Seiya Takano schoss für den SCLH in der 54. Minute das zweite Tor. Die Gäste stellten in der 59. Minute personell um: Janis Waffenschmidt ersetzte Justus Urbig und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der SSV Merten drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Jeffrey Eshun und Lendell G Louis-Jacques sorgen, die per Doppelwechsel für Dominik Lorenz und Attila Schlipf auf das Spielfeld kamen (72.). Für das 2:2 von Merten zeichnete Norman Wermes verantwortlich (73.). Der SSV 1925 tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: David Neubauer-Fischer ersetzte Fabian Heinen (88.). Die Hoffnung auf einen Erfolg war nahezu geschwunden, aber Neubauer-Fischer rückte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit den Sieg für den SSV Merten in greifbare Nähe. Als der Unparteiische Sven Clever (Bergisch Gladbach) die Begegnung beim Stand von 3:2 letztlich abpfiff, hatte Merten die drei Zähler unter Dach und Fach.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der SSV 1925 reklamiert mit diesem Sieg einen Sprung in der Tabelle für sich. Der SSV Merten rangiert zu diesem frühen Saisonzeitpunkt nun auf dem vierten Platz.

Beim SC Bor. Lindenthal-Hohenlind präsentierte sich die Abwehr angesichts zehn Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (10). Die Abwehrprobleme der Borussia bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. In dieser Saison sammelte der SC Bor. Lindenthal-Hohenlind bisher einen Sieg und kassierte drei Niederlagen. Merten tritt am kommenden Sonntag beim FV Bonn-Endenich 1908 an, die Borussia empfängt am selben Tag den TSV Germania Windeck.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal