Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SPVG FRECHEN 1920 gegen SV Deutz 05: Frechen gut in Form

Mittelrheinliga  

Frechen gut in Form

22.09.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SPVG FRECHEN 1920 gegen SV Deutz 05: Frechen gut in Form. Frechen gut in Form (Quelle: Sportplatz Media)

Mittelrheinliga: SPVG FRECHEN 1920 – SV Deutz 05 3:1 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach der Auswärtspartie gegen Frechen stand SVD mit leeren Händen da. Die SPVGF siegte mit 3:1. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die SPVG FRECHEN 1920 die Nase vorn.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Calar Bahadori sein Team in der 28. Minute. Der erste Durchgang neigte sich dem Ende zu, als Marcus Wilsdorf vor 170 Zuschauern erfolgreich war. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In der Pause stellte Frechen personell um: Per Doppelwechsel kamen Maik Marquardt und Tobias Sven Kraus auf den Platz und ersetzten Nils Habscheid und Thomas Nolden. In der 57. Minute wechselte die Heimmannschaft Georgios Giorgio Athanasiadis für Daniel Fi. Carlos da Silva ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. SV Deutz 05 nahm in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Bahadori für Kaan-Ahmet Akgün vom Platz ging. Der Treffer zum 2:1 sicherte der SPVGF nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Wilsdorf in diesem Spiel (76.). Oliver Noster verwandelte in der 79. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung der SPVG FRECHEN 1920 auf 3:1 aus. Als der Unparteiische Marc Jäger (Hellenthal) die Partie abpfiff, reklamierte Frechen schließlich einen 3:1-Heimsieg für sich.

Für die SPVGF gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von vier Punkten aus drei Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Die SPVG FRECHEN 1920 knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte Frechen drei Siege, ein Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage. Die SPVGF ist seit vier Spielen unbezwungen.

Zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen hat Deutz momentan auf dem Konto. Die Lage des Gasts bleibt angespannt. Gegen die SPVG FRECHEN 1920 musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Mit diesem Sieg zog Frechen an SVD vorbei auf Platz vier. SV Deutz 05 fiel auf die siebte Tabellenposition. Während die SPVGF am nächsten Sonntag (15:15 Uhr) beim Siegburger SV 04 gastiert, duelliert sich Deutz am gleichen Tag mit dem FC Viktoria Arnoldsweiler.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal