Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Siegburger SV 04 gegen SPVG FRECHEN 1920: Siegburg zum dritten Mal in Folge unbesiegt

Mittelrheinliga  

Siegburg zum dritten Mal in Folge unbesiegt

29.09.2019, 19:56 Uhr | Sportplatz Media

Siegburger SV 04 gegen SPVG FRECHEN 1920: Siegburg zum dritten Mal in Folge unbesiegt. Siegburg zum dritten Mal in Folge unbesiegt (Quelle: Sportplatz Media)

Mittelrheinliga: Siegburger SV 04 – SPVG FRECHEN 1920 2:1 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Auswärtsspiel der SPVG FRECHEN 1920 endete erfolglos. Gegen den Siegburger SV 04 gab es nichts zu holen. Die Heimmannschaft gewann die Partie mit 2:1. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

50 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Siegburg schlägt – bejubelten in der zwölften Minute den Treffer von Matthias Roder zum 1:0. Ehe der Referee Niklas Dardenne (Nettersheim) die Akteure zur Pause bat, erzielte Kakeru Aoto aufseiten des SSV das 2:0 (43.). Mit der Führung für den Siegburger SV 04 ging es in die Kabine. Frechen stellte in der 56. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Sven Hoffmann, Maik Marquardt und Georgios Giorgio Athanasiadis für Georg Sakri, Tim-Marcel Lamers und Tobias Stecker auf den Platz. Siegburg stellte in der 71. Minute personell um: Christopher Mai ersetzte Tarik Dogan und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der SSV tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Michael Hermanni ersetzte Aoto (77.). In der Nachspielzeit (92.) gelang Marcus Wilsdorf der Anschlusstreffer für die SPVGF. Als der Unparteiische Niklas Dardenne (Nettersheim) die Partie abpfiff, reklamierte der Siegburger SV 04 schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Durch den Erfolg rückte Siegburg auf die achte Position der Mittelrheinliga vor. Der SSV ist seit drei Spielen unbezwungen.

Die SPVG FRECHEN 1920 belegt momentan mit zehn Punkten den fünften Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 11:11 ausgeglichen. Der Gast baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein. Nächster Prüfstein für den Siegburger SV 04 ist auf gegnerischer Anlage der FC Viktoria Arnoldsweiler (Sonntag, 15:00 Uhr). Frechen misst sich am gleichen Tag mit dem S.C. Fortuna Köln U23.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal