Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

FC Pesch gegen FC Hürth: Okutan weist Pesch früh in die Schranken

Mittelrheinliga  

Okutan weist Pesch früh in die Schranken

29.09.2019, 19:56 Uhr | Sportplatz Media

FC Pesch gegen FC Hürth: Okutan weist Pesch früh in die Schranken. Okutan weist Pesch früh in die Schranken (Quelle: Sportplatz Media)

Mittelrheinliga: FC Pesch – FC Hürth 1:3 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Sonntag verbuchte der FC Hürth einen 3:1-Erfolg gegen den FC Pesch. Ein Doppelpack brachte den Hürth in eine komfortable Position: Serkan Okutan war gleich zweimal zur Stelle (10./20.). Pesch meldete sich mit dem Anschluss zurück. Es war die 36. Spielminute, als Iskender Papazoglu vor 120 Zuschauern zur Stelle war. Der FCH führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In der 61. Minute stellte der FCP personell um: Per Doppelwechsel kamen Deniz Kayla und Miron Wessels auf den Platz und ersetzten Anton Witzmann und Ergün Yildiz. Der FC Hürth wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Manuel Kabambi kam für Okutan (67.). Kabambi versenkte die Kugel zum 3:1 (74.). Der Hürth nahm in der 79. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Niklas Miron Miszkiewicz für Alexander Vaaßen vom Platz ging. Als Schiedsrichter Sascha Zink (Meckenheim) die Begegnung schließlich abpfiff, war der FC Pesch vor heimischer Kulisse mit 1:3 geschlagen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bei den Gastgebern präsentierte sich die Abwehr angesichts 13 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (15). Pesch rutschte mit dieser Niederlage auf den neunten Tabellenplatz ab. Zwei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des FCP bei. Die Situation beim FC Pesch bleibt angespannt. Gegen den FCH kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Der FC Hürth holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die drei Punkte brachten den Gast in der Tabelle voran. Der Hürth liegt nun auf Rang 14. Der FCH fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Nur einmal ging der FC Hürth in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist Pesch zum SV Breinig, gleichzeitig begrüßt der Hürth den VfL Vichttal auf heimischer Anlage.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal