Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

VfL Alfter gegen SV Schlebusch: Alfter gewinnt Spitzenspiel

Landesliga, Staffel 1  

Alfter gewinnt Spitzenspiel

06.10.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

VfL Alfter gegen SV Schlebusch: Alfter gewinnt Spitzenspiel. Alfter gewinnt Spitzenspiel (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: VfL Alfter – SV Schlebusch 3:1 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der VfL Alfter verpasste der SV Schlebusch einen Dämpfer und gewann mit 3:1 gegen den Tabellenführer. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Alfter die Nase vorn.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Heimmannschaft erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 30 Zuschauern durch Mehmet Dogan bereits nach sechs Minuten in Führung. Chang Se Park brachte den Ball zum 2:0 zugunsten des VfL über die Linie (28.). Bei Schlebusch kam zu Beginn der zweiten Hälfte Patrick Paffrath für Niklas Hammes in die Partie. In der 57. Minute brachte Martin Schulz den Ball im Netz des VfL Alfter unter. In der 69. Minute wechselte Alfter Nico Werner für Enes Dermaku ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 75. Minute stellte die SVS personell um: Per Doppelwechsel kamen Nick Rohrbeck und Mustafa Uzun auf den Platz und ersetzten Yannik Raufeiser und Nicolai Annas. Der VfL nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Philip Pietrek für Tolga Gercek vom Platz ging. Kurz vor Ultimo war noch Zakaria Harrach zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor des VfL Alfter verantwortlich (85.). Mit dem Schlusspfiff durch Kevin Orbach (Köln) siegte Alfter gegen die SV Schlebusch.

Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo der VfL nun auf dem dritten Platz steht. Der Defensivverbund des VfL Alfter ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst sechs kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Die Saison von Alfter verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der VfL nun schon vier Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Der VfL Alfter ist seit vier Spielen unbezwungen. Nur einmal gab sich Schlebusch bisher geschlagen. Nächsten Sonntag (15:15 Uhr) gastiert Alfter beim SSV Merten, die SVS empfängt zeitgleich den SV Wachtberg.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal