Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SSV Merten gegen VfL Alfter: Tristesse im Topspiel

Landesliga, Staffel 1  

Tristesse im Topspiel

13.10.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

SSV Merten gegen VfL Alfter: Tristesse im Topspiel. Tristesse im Topspiel (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: SSV Merten – VfL Alfter 0:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Auf Tore warteten die Zuschauer der Partie zwischen dem SSV Merten und dem VfL Alfter vergeblich. Am Ende stand es immer noch 0:0. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für Merten und Alfter ohne Torerfolg in die Kabinen. Zum Seitenwechsel ersetzte Daniel Dogan vom SSV Merten seinen Teamkameraden Jeffrey Eshun. In der 58. Minute wechselte der Gastgeber David Jakobs für Marcel Radschuweit ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der VfL nahm in der 69. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Christian Flohe für Nico Werner vom Platz ging. Schließlich pfiff Kaan Haydan (Köln) das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.

Merten bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zwei. Der Angriff des SSV Merten wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 18-mal zu. Die letzten Resultate von Merten konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Mit 15 ergatterten Punkten steht der VfL Alfter auf Tabellenplatz drei. Der Defensivverbund des Gasts ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst sechs kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Alfter seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Während der SSV Merten am 23.10.2019 (19:30 Uhr) zur nächsten Partie beim SV Wachtberg gastiert, duelliert sich der VfL zeitgleich mit dem TSV Germania Windeck.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal