Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

TSV Germania Windeck gegen SC Rheinbach 1913: Joker Kukelka sticht, Rheinbach siegt

Landesliga, Staffel 1  

Joker Kukelka sticht, Rheinbach siegt

13.10.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

TSV Germania Windeck gegen SC Rheinbach 1913: Joker Kukelka sticht, Rheinbach siegt. Joker Kukelka sticht, Rheinbach siegt (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: TSV Germania Windeck – SC Rheinbach 1913 0:2 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der SC Rheinbach 1913 gewann das Sonntagsspiel gegen den TSV Germania Windeck mit 2:0. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich Rheinbach beugen mussten.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Nach nur 26 Minuten verließ Andre Meinke von Windeck das Feld, Christian Karl Ückerseifer kam in die Partie. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Nominell gleich positioniert ersetzte Arian Asgari Nicklas Fuchs im zweiten Durchgang beim TSV (46.). Beim SC Rheinbach 1913 kam Tim Kukelka für Joshua Seibold ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (57.). Die Gäste tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Akeru Iwamoto ersetzte Nico Berekoven (65.). Kukelka glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für Rheinbach (66./87.). Am Ende punktete der SC Rheinbach 1913 dreifach beim TSV Germania Windeck.

Durch diese Niederlage fällt Windeck in der Tabelle auf Platz acht zurück. Der Gastgeber verbuchte insgesamt drei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen.

Rheinbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,25 Gegentreffer pro Spiel. Der SC Rheinbach 1913 holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die drei ergatterten Zähler hatten für Rheinbach das Verlassen der letzten Tabellenposition zur Folge. Der SC Rheinbach 1913 fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein.

Das nächste Mal gefordert ist der TSV am 23.10.2019 (19:30 Uhr): Während man zu Alfter reist, begrüßt Rheinbach auf heimischer Anlage gleichzeitig den SSV Homburg-Nümbrecht.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal