Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SC Borussia Freialdenhoven gegen SPVG FRECHEN 1920: Joker Iskra stellt Sieg sicher

Mittelrheinliga  

Joker Iskra stellt Sieg sicher

20.10.2019, 18:56 Uhr | Sportplatz Media

SC Borussia Freialdenhoven gegen SPVG FRECHEN 1920: Joker Iskra stellt Sieg sicher. Joker Iskra stellt Sieg sicher (Quelle: Sportplatz Media)

Mittelrheinliga: SC Borussia Freialdenhoven – SPVG FRECHEN 1920 2:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom SC Borussia Freialdenhoven und der SPVG FRECHEN 1920, die mit 2:1 endete. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. In der 61. Minute stellte Freialdenhoven personell um: Per Doppelwechsel kamen Pascal Schneider und Christos Draganidis auf den Platz und ersetzten Mark Szymczewski und Oskar Tkacz. Felix Krellmann brach für Frechen 20 den Bann und markierte in der 65. Minute die Führung. Marvin Iskra, der von der Bank für Markus Weber kam, sollte für neue Impulse bei der Borussia sorgen (69.). F20 wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Tobias Stecker kam für Georg Sakri (73.). Der SC Borussia Freialdenhoven traf erst spät, als Marco Weingart nach 77 Minuten vor den 72 Zuschauern Vollstreckerqualitäten bewies. Die SPVG FRECHEN 1920 nahm in der 91. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Nils Habscheid für Mario Ceko vom Platz ging. Iskra wurde zum Helden des Spiels, als er Freialdenhoven mit einem Treffer kurz vor dem Abpfiff (91.) doch noch in Front brachte. Mit dem Ende der Spielzeit strich die Borussia gegen Frechen 20 die volle Ausbeute ein.

Der SC Borussia Freialdenhoven muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,11 Gegentreffer pro Spiel. Das Resultat wirkte sich positiv auf die Tabellenposition der Gastgeber aus und brachte eine Verbesserung auf Platz zehn ein. Drei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Freialdenhoven bei.

F20 holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Der Gast belegt momentan mit 13 Punkten den sechsten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 14:14 ausgeglichen. Vier Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat die SPVG FRECHEN 1920 momentan auf dem Konto.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist die Borussia zum FC Viktoria Arnoldsweiler, am gleichen Tag begrüßt Frechen 20 den FC Hürth vor heimischem Publikum.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal