Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

FC Wegberg-Beeck gegen Spvg Wesseling-Urfeld: Eingewechselter de Oliveira da Conceicao wird zum Sieg

Mittelrheinliga  

Eingewechselter de Oliveira da Conceicao wird zum Siegtorschützen

03.11.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

FC Wegberg-Beeck gegen Spvg Wesseling-Urfeld: Eingewechselter de Oliveira da Conceicao wird zum Sieg. Eingewechselter de Oliveira da Conceicao wird zum Siegtorschützen (Quelle: Sportplatz Media)

Mittelrheinliga: FC Wegberg-Beeck – Spvg Wesseling-Urfeld 1:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FC Wegberg-Beeck trug gegen die Spvg Wesseling-Urfeld einen knappen 1:0-Erfolg davon. Luft nach oben hatte Beeck dabei jedoch schon noch.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Torlos ging es in die Kabinen. Zum Seitenwechsel ersetzte Edson de Oliveira da Conceicao vom FC Wegberg-Beeck seinen Teamkameraden Tom Geerkens. Wesseling stellte in der 56. Minute personell um: Jonas Röttger ersetzte David Strack und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Beeck nahm in der 73. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Andre Mandt für Stefan Thelen vom Platz ging. Tore blieben den 174 Zuschauern bis zur 93. Minute, in der de Oliveira da Conceicao für den Gastgeber zum 1:0 erfolgreich war, vorenthalten. Als der Unparteiische Markus Meier (Hürth) die Partie abpfiff, reklamierte der Spitzenreiter schließlich einen 1:0-Heimsieg für sich.

Der Zu-null-Sieg lässt dem FC Wegberg-Beeck passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Bei Beeck greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal sechs Gegentoren stellt der FC Wegberg-Beeck die beste Defensive der Mittelrheinliga. Nur einmal gab sich der FC Wegberg-Beeck bisher geschlagen. Seit neun Begegnungen hat Beeck das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Die Spvg Wesseling-Urfeld führt mit 14 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Vier Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto. Die Lage von Wesseling bleibt angespannt. Gegen den FC Wegberg-Beeck musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist Beeck zum FC Pesch, am gleichen Tag begrüßt die Spvg Wesseling-Urfeld die Reserve des S.C. Fortuna Köln vor heimischem Publikum.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal