Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SC Germania Erftstadt-Lechenich gegen GKSC Hürth: Später Hendem-Siegtreffer

Landesliga, Staffel 2  

Später Hendem-Siegtreffer

10.11.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SC Germania Erftstadt-Lechenich gegen GKSC Hürth: Später Hendem-Siegtreffer. Später Hendem-Siegtreffer (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 2: SC Germania Erftstadt-Lechenich – GKSC Hürth 2:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung von Erftstadt und Hürth, die mit 2:1 endete. Die Überraschung blieb aus, sodass der GKSC eine Niederlage kassierte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

200 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SC GEL schlägt – bejubelten in der 17. Minute den Treffer von Christopher Fuhl zum 1:0. Zur Pause wusste der Gastgeber eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Zum Seitenwechsel ersetzte Jan Langel vom GKSC Hürth seinen Teamkameraden Julian Joeken. Der SC Germania Erftstadt-Lechenich wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Lehojui Aboubaka Kamara kam für Elias Avdalian (66.). Der Ligaprimus nahm in der 66. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Jannik Straube für Morice Simon vom Platz ging. In der 77. Minute erzielte Lukas Heiwolt das 1:1 für Hürth. Ein später Treffer von Burak Hendem, der in der Schlussphase erfolgreich war (87.), bedeutete die Führung für Erftstadt. Am Ende behielt der SC GEL gegen den GKSC die Oberhand.

Wer soll den SC Germania Erftstadt-Lechenich noch stoppen? Erftstadt verbuchte gegen den GKSC Hürth die nächsten drei Punkte und führt das Feld der Landesliga, Staffel 2 weiter an. In der Defensive des SC GEL griffen die Räder ineinander, sodass der SC Germania Erftstadt-Lechenich im bisherigen Saisonverlauf erst neunmal einen Gegentreffer einsteckte. Erftstadt bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der SC GEL neun Siege und drei Unentschieden auf dem Konto.

Hürth holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Mit 13 gesammelten Zählern haben die Gäste den elften Platz im Klassement inne. Die Offensive des GKSC zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – zwölf geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Drei Siege, vier Remis und fünf Niederlagen hat der GKSC Hürth derzeit auf dem Konto.

Hürth ist nach fünf sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während der SC Germania Erftstadt-Lechenich mit insgesamt 30 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist.

Nächster Prüfstein für Erftstadt ist der FC Union Schafhausen auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 14:45). Der GKSC misst sich zur selben Zeit mit der Spvg. SW 1896 Düren.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal