Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SpVg. Porz gegen FV Bad Honnef: Bad Honnef bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in der Landesliga, Sta

Landesliga, Staffel 1  

Bad Honnef bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in der Landesliga, Staffel 1

17.11.2019, 17:55 Uhr | Sportplatz Media

SpVg. Porz gegen FV Bad Honnef: Bad Honnef bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in der Landesliga, Sta. Bad Honnef bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in der Landesliga, Staffel 1 (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: SpVg. Porz – FV Bad Honnef 4:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Bad Honnef blieb gegen Porz chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Die SpVg. Porz ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den HFV einen klaren Erfolg.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Marc-Joel Skoda war vor 100 Zuschauern an diesem Tag nicht unbedingt mit Fortuna im Bunde: Er überwand seinen eigenen Torhüter unglücklich zum 0:1 (17.). Gökhan Dumlupinar nutzte die Chance für Porz und beförderte in der 37. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Mit der Führung für das Heimteam ging es in die Kabine. Der FV Bad Honnef stellte in der 53. Minute personell um: Manuel Jäger ersetzte Christian Philipp Spalke und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Mit dem 3:0 von Chris Scholz für die SpVg. Porz war das Spiel eigentlich schon entschieden (56.). Die Mannschaft von Trainer Jonas Wendt nahm in der 59. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Bayram Burak Koc für Baran Tatu vom Platz ging. Dumlupinar besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für Porz (78.). Letztlich kam die SpVg. Porz gegen Bad Honnef zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Porz machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang zehn wieder. Die SpVg. Porz verbuchte insgesamt vier Siege, vier Remis und fünf Niederlagen. Durch den klaren Erfolg über den HFV ist Porz weiter im Aufwind.

Der FV Bad Honnef holte auswärts bisher nur einen Zähler. Die Abstiegssorgen des Schlusslichts sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Auf eine sattelfeste Defensive können die Gäste bislang noch nicht bauen. Die bereits 31 kassierten Treffer zeigen deutlich, wo Coach Alexander Halfen den Hebel ansetzen muss. Mit nun schon zehn Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von Bad Honnef alles andere als positiv. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der HFV nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Die Defensivleistung des FV Bad Honnef lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen die SpVg. Porz offenbarte Bad Honnef eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

In zwei Wochen tritt Porz beim 1. FC Spich an (01.12.2019, 14:30 Uhr), parallel genießt der HFV Heimrecht gegen die SG Köln-Worringen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal