Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SV Schlebusch gegen SSV Merten: Tristesse im Topspiel

Landesliga, Staffel 1  

Tristesse im Topspiel

17.11.2019, 17:55 Uhr | Sportplatz Media

SV Schlebusch gegen SSV Merten: Tristesse im Topspiel. Tristesse im Topspiel (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: SV Schlebusch – SSV Merten 0:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Auf Tore warteten die Zuschauer der Partie zwischen Schlebusch und Merten vergeblich. Am Ende stand es immer noch 0:0. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Achim Schmickler tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Lendell G Louis-Jacques war fortan für Felix Kortholt dabei. In der 72. Minute wechselte die SVS Mustafa Uzun für Nick Rohrbeck ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der SSV Merten tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jeffrey Eshun ersetzte Patrick Dietz (86.). Nachdem auch die zweite Hälfte ohne Tore verstrichen war, trennten sich die SV Schlebusch und Merten schließlich mit einem torlosen Unentschieden.

Nach 13 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für Schlebusch 26 Zähler zu Buche.

Nach elf gespielten Runden gehen bereits 22 Punkte auf das Konto des SSV Merten und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Der Gast weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sechs Erfolgen, vier Punkteteilungen und einer Niederlage vor.

Nach der SVS stellt Merten mit 26 Toren die zweitbeste Offensive der Liga. Seit sechs Spielen hat die SV Schlebusch keine Niederlage mehr kassiert, der SSV Merten ebenso nicht.

Das nächste Spiel findet für beide Teams in zwei Wochen statt. Schlebusch tritt am 01.12.2019 beim TSV Germania Windeck an, während Merten am selben Tag beim FV Wiehl gastiert.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal