Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

FC Hürth gegen SV Breinig: Kabambi schießt Hürth zum Heimsieg

Mittelrheinliga  

Kabambi schießt Hürth zum Heimsieg

01.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

FC Hürth gegen SV Breinig: Kabambi schießt Hürth zum Heimsieg. Kabambi schießt Hürth zum Heimsieg (Quelle: Sportplatz Media)

Mittelrheinliga: FC Hürth – SV Breinig 2:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Erfolglos ging der Auswärtstermin des SVB beim Hürth über die Bühne. Der SV Breinig verlor das Match mit 0:2. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der FCH die Nase vorn.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für das Team von Oliver Heitmann und Breinig ohne Torerfolg in die Kabinen. In der 51. Minute wechselte der SVB Patrick Comuth für Andreas Simons ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Manuel Kabambi brachte die Mannschaft von Horst Mohr per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 56. und 86. Minute vollstreckte. Der Gast tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Karim Kucharzik ersetzte Manuel Krebs (70.). In der Schlussphase nahm Oliver Heitmann noch einen Doppelwechsel vor. Für Niklas Miron Miszkiewicz und Stefan Fiegen kamen Alexander Vaaßen und Philipp Fleischer auf das Feld (87.). Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Jan Lübberstedt (Köln) gewann der FC Hürth gegen den SV Breinig.

Vier Siege, vier Remis und sechs Niederlagen hat der Hürth momentan auf dem Konto. Die letzten Resultate der Gastgeber konnten sich sehen lassen – acht Punkte aus fünf Partien.

Breinig muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Der SVB holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Der SV Breinig schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 29 Gegentore verdauen musste. Breinig verbuchte insgesamt drei Siege, vier Remis und sieben Niederlagen.

Der FCH setzte sich mit diesem Sieg vom SV Breinig ab und nimmt nun mit 16 Punkten den zehnten Rang ein, während Breinig weiterhin 13 Zähler auf dem Konto hat und den 14. Tabellenplatz einnimmt.

Kommende Woche tritt der FC Hürth beim SV 1914 Eilendorf an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der SVB Heimrecht gegen die Reserve des S.C. Fortuna Köln.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal