Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SV Deutz 05 gegen FC Wegberg-Beeck: Dritte Pleite von Deutz in Serie

Mittelrheinliga  

Dritte Pleite von Deutz in Serie

01.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

SV Deutz 05 gegen FC Wegberg-Beeck: Dritte Pleite von Deutz in Serie. Dritte Pleite von Deutz in Serie (Quelle: Sportplatz Media)

Mittelrheinliga: SV Deutz 05 – FC Wegberg-Beeck 1:4 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Die SV Deutz 05 steckte gegen den FC Wegberg-Beeck eine deutliche 1:4-Niederlage ein. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Beeck löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Deutz schlägt – bejubelten in der 18. Minute den Treffer von Chris Massamba zum 1:0. Tim Julian Pütz musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Thomas Idel weiter. Sebastian Wilms stellte die Weichen für den FC Wegberg-Beeck auf Sieg, als er in Minute 35 mit dem 1:1 zur Stelle war. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Joy Slayd Mickels war es, der in der 75. Minute den Ball im Tor im Gehäuse der SVD unterbrachte. Shpend Hasani beförderte das Leder zum 3:1 von Beeck in die Maschen (78.). Per Elfmeter erhöhte Wilms in der 83. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 4:1 für die Elf von Trainer Michael Burlet. Der Ligaprimus stellte in der 85. Minute personell um: Adrian Asani ersetzte Edson de Oliveira da Conceicao und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die Gäste tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Danny Fäuster ersetzte Nils Hühne (86.). In der Schlussphase nahm Michael Burlet noch einen Doppelwechsel vor. Für Norman Post und Mickels kamen Thomas Lambertz und Marius Müller auf das Feld (89.). Am Ende hieß es für den FC Wegberg-Beeck: drei Punkte auf des Gegners Platz durch einen Auswärtserfolg bei der SV Deutz 05.

Bei Deutz präsentierte sich die Abwehr angesichts 26 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (23). Das Team von Raimund Kiuzauskas führt mit 18 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Die Heimmannschaft verbuchte insgesamt fünf Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Die Situation der SVD ist weiter verzwickt. Im Spiel gegen Beeck handelte man sich bereits die dritte Niederlage am Stück ein.

Nach 14 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den FC Wegberg-Beeck 36 Zähler zu Buche. Bei Beeck greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal neun Gegentoren stellt der FC Wegberg-Beeck die beste Defensive der Mittelrheinliga. Beeck befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte.

Kommende Woche tritt die SV Deutz 05 bei Wesseling an (Sonntag, 14:45 Uhr), am gleichen Tag genießt der FC Wegberg-Beeck Heimrecht gegen den Siegburger SV 04.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal