Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SSV Homburg-Nümbrecht gegen FC Viktoria Köln II: Das Beste zum Schluss: Opitz erzielt Remis in der N

Landesliga, Staffel 1  

Das Beste zum Schluss: Opitz erzielt Remis in der Nachspielzeit

01.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

SSV Homburg-Nümbrecht gegen FC Viktoria Köln II: Das Beste zum Schluss: Opitz erzielt Remis in der N. Das Beste zum Schluss: Opitz erzielt Remis in der Nachspielzeit (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: SSV Homburg-Nümbrecht – FC Viktoria Köln II 1:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein 1:1-Unentschieden ist das Ergebnis der Begegnung des SSV Homburg-Nümbrecht gegen die Zweitvertretung des FC Viktoria Köln. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für Nümbrecht und Viktoria II ohne Torerfolg in die Kabinen. Torsten Reisewitz tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Christian Salmen war fortan für Pascal Rüsche dabei. Alexander Mademann besorgte vor 100 Zuschauern das 1:0 für den FC Viktoria Köln II. Der SSV Homburg-Nümbrecht wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Robin Brummenbaum kam für Mike Großberndt (63.). Viktoria II nahm in der 68. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Tugra Mercan für Rick Mickael Ella vom Platz ging. Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen, als Julian Opitz für Nümbrecht zum 1:1 traf (92.). Letztlich trennten sich der Gastgeber und der FC Viktoria Köln II remis.

Der SSV Homburg-Nümbrecht führt mit 18 Punkten die zweite Tabellenhälfte an.

Viktoria II holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung des Teams von Trainer Özkan Turp aus, sodass man nun auf dem fünften Platz steht.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher fünf Siege ein.

Kommende Woche tritt Nümbrecht bei der SV Schlebusch an (Sonntag, 15:15 Uhr), am gleichen Tag genießt der FC Viktoria Köln II Heimrecht gegen den FV Bad Honnef.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal