Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

FV Bad Honnef gegen SG Köln-Worringen: Krise hält an: Worringen seit sechs Spielen sieglos

Landesliga, Staffel 1  

Krise hält an: Worringen seit sechs Spielen sieglos

01.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

FV Bad Honnef gegen SG Köln-Worringen: Krise hält an: Worringen seit sechs Spielen sieglos. Krise hält an: Worringen seit sechs Spielen sieglos (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: FV Bad Honnef – SG Köln-Worringen 5:1 (3:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Bei Bad Honnef holte sich die SGW eine 1:5-Schlappe ab. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der HFV wusste zu überraschen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Vor 110 Zuschauern ging die Elf von Alexander Halfen in Front: Kevin Leisch war vom Punkt erfolgreich. Bereits in der elften Minute erhöhte Jonathan Jansen den Vorsprung der Gastgeber. Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Tarkan Aydin seine Chance und schoss das 1:2 (44.) für die SG Köln-Worringen. Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Christian Philipp Spalke mit dem 3:1 für den FV Bad Honnef zur Stelle (45.). Mit der Führung für Bad Honnef ging es in die Kabine. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Carsten Kerkhoff Kevin Pato Alonso und Ethem Kayis vom Feld und brachte Martin Schiefer und Nils Kochan ins Spiel. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte der HFV zum Wechseln: Gaetano Pettineo spielte fortan für Finn Hennerkes weiter. Mit dem 4:1 durch Spalke schien die Partie bereits in der 56. Minute mit dem FV Bad Honnef einen sicheren Sieger zu haben. Eigentlich war Worringen schon geschlagen, als Pettineo das Leder zum 1:5 über die Linie beförderte (70.). In der 70. Minute wechselte Bad Honnef Tobias Klokhammer für Jansen ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der HFV tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Dario Sanchez Copano ersetzte Marco Poetes (73.). Letztlich feierte der FV Bad Honnef gegen die SGW nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 5:1-Heimsieg.

Bad Honnef bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, ein Unentschieden und zehn Pleiten.

Die SG Köln-Worringen holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Schlusslichts ist deutlich zu hoch. 32 Gegentreffer – kein Team der Landesliga, Staffel 1 fing sich bislang mehr Tore ein. Mit nun schon sieben Niederlagen, aber nur einem Sieg und fünf Unentschieden sind die Aussichten des Gasts alles andere als positiv. Die sportliche Misere – in den letzten sechs Spielen gelang Worringen kein einziger Sieg – hat ein Abstürzen im Tableau zur Folge. Aktuell liegt die SGW nur auf Rang 16.

Die Defensivleistung der SG Köln-Worringen lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den HFV offenbarte Worringen eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Mit diesem Sieg zog der FV Bad Honnef an der SGW vorbei auf Platz 15. Die SG Köln-Worringen fiel auf die 16. Tabellenposition.

Kommenden Sonntag (13:30 Uhr) tritt Bad Honnef bei der Reserve des FC Viktoria Köln an. Am Mittwoch empfängt Worringen den SSV Merten.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal