Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SC Germania Erftstadt-Lechenich gegen DJK Arminia Eilendorf: Eilendorf verliert hoch bei Erftstadt

Landesliga, Staffel 2  

Eilendorf verliert hoch bei Erftstadt

01.12.2019, 22:25 Uhr | Sportplatz Media

SC Germania Erftstadt-Lechenich gegen DJK Arminia Eilendorf: Eilendorf verliert hoch bei Erftstadt. Eilendorf verliert hoch bei Erftstadt (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 2: SC Germania Erftstadt-Lechenich – DJK Arminia Eilendorf 6:0 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der SC Germania Erftstadt-Lechenich fertigte die DJK Arminia Eilendorf am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 6:0 ab. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Erftstadt wurde der Favoritenrolle gerecht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 80 Zuschauern bereits flott zur Sache. Burak Hendem stellte die Führung der Elf von Trainer Esser Paul her (5.). Der Spitzenreiter machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Mehmet Sahin (8.). Frank Küntzeler reagierte noch in der ersten Halbzeit auf den deutlichen Rückstand und wechselte Serhan Yilmaz für Dustin Bücken ein. Noel Huschke brachte den SC GEL in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (38.). Die Gastgeber gaben in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Mit dem 4:0 durch Christopher Fuhl schien die Partie bereits in der 51. Minute mit dem SC Germania Erftstadt-Lechenich einen sicheren Sieger zu haben. Eilendorf stellte in der 65. Minute personell um: Kenan Uzun ersetzte Thiemo-Norbert Huppertz und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Erftstadt tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Bastian Schmoll ersetzte Jannik Straube (65.). Lehojui Aboubaka Kamara legte in der 85. Minute zum 5:0 für den SC GEL nach. Hendem besorgte in der Schlussphase schließlich den sechsten Treffer für den SC Germania Erftstadt-Lechenich (88.). Am Ende fuhr der SC GEL einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte Erftstadt bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man die Arminia in Grund und Boden spielte.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut der SC Germania Erftstadt-Lechenich hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Erftstadt ist die funktionierende Defensive, die erst zehn Gegentreffer hinnehmen musste. Die Saison des SC GEL verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der SC Germania Erftstadt-Lechenich nun schon zehn Siege und drei Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Erftstadt erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Bei der DJK Arminia Eilendorf präsentierte sich die Abwehr angesichts 31 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (33). Die Gäste holten auswärts bisher nur vier Zähler. Trotz der Niederlage fiel Eilendorf in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz fünf. Sieben Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat die Arminia momentan auf dem Konto. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei der DJK Arminia Eilendorf noch ausbaufähig. Nur sieben von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Der SC GEL tritt am kommenden Sonntag bei den SFD an, Eilendorf empfängt am selben Tag die Spvg. SW 1896 Düren.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal